Vespertales Forum (http://forum.vespertales.de//index.php)
- Allgemeine Foren (http://forum.vespertales.de//board.php?boardid=5)
-- Straßenecke (http://forum.vespertales.de//board.php?boardid=2)
--- Beobachtung der letzten Wochen (Monate) (http://forum.vespertales.de//threadid.php?threadid=7343)


Geschrieben von GMMorgana am 22.12.11 um 21:27:

ach Zisch... das haste schon So oft versprochen und angekündigt pha! glaubt doch keiner mehr!motz


Geschrieben von Hagrim Steinspalter am 22.12.11 um 22:02:

tja ich muss mal wieder den Erzdämon Mersilde spielen Evil


Geschrieben von Lady Sha'ryl am 22.12.11 um 22:42:

Pff, nur weil jedes Mal, wenn ich doch mal eingeloggt hab, nichts los war! Aber eventuell wär es mal wieder an der Zeit, ein Treffen der Chaosler anzuzetteln. Big Grin


Geschrieben von FleiWuKa am 23.12.11 um 15:32:

Die Aussagen à la "diese Phasen der großen Inaktivität gab es schon immer, das geht wieder vorbei" halte ich für ziemlich gefährlich, denn irgendwann wird VT aussterben. Davor die Augen zu verschließen hilft nicht.
Von daher gebe ich Terndrig Recht, dass es immer wieder neue Impulse braucht um den Tod des Shards noch etwas aufzuschieben.

Von Staffseite würde ich mir wie bereits angesprochen eine stärkere Trennung der Fraktionen wünschen. Das können Spieler nur in einem gewissen Rahmen selbst erreichen, ich spreche da aus meiner Erfahrung als ziemlich hohes Tier des Zwergenreiches.
Was aber auch extrem wichtig ist und bei solchen Diskussionen imho meist außer acht gelassen wird: es müssen in regelmäßigen Abständen Neuerungen in der Spielwelt her, sonst kommt bei einem sehr großen Teil der Spielerschaft Langeweile auf. Das ist nunmal einfach so. VT hat nicht genug Spielerpotential um einfach sagen zu können "hach, wenn die nur wegen Items und Kloppen einloggen sollen sie sich halt einen anderen Shard suchen".
Ich weiß, es werden immer wieder mal neue Items eingeführt, und ab und zu auch mal ein neuer Dungeon, aber meiner Meinung nach sollte das noch viel öfter geschehen. Wenn kein GM die Zeit hat sich darum zu kümmern, könnte man auch einen extra nur für diese Aufgabe einstellen.

Von den Spielern wünsche ich mir: Startet selbst etwas. Ich habe jetzt vermutlich endlich wieder Zeit für UO und werde - insofern Interesse besteht - ein weiteres Turnier veranstalten. Schaut bei solchen Sachen einfach mal vorbei, auch wenn es euch vllt nicht betrifft.

Das klingt jetzt alles sehr fordernd, aber Terndrig hat Recht. Irgendwann ist der Punkt erreicht an dem der Kreisel umkippt und VT sich von einer Krise der Spielerzahlen nicht mehr erholen kann.


Geschrieben von MaLaKaI am 24.12.11 um 01:23:

Finde den Eingangspost ganz schön, und sehe das genau so auch wenn ich kaum noch Online bin, auch wenn Ich grne wieder mehr spielen würde sei es mit Kello, Zuklak usw. Aber es ist einfach fad geworden , und das leider nicht erst seid einigen Monaten in meinem Augen. Ich würde mir wieder mal etwas mehr Chaos wünschen und die Interessierten Spieler an dieser Seite seien es Menschen Orks oder irgendwelche abgespacten Zwerge!

Edit: Ach die Yishy lebt noch! FEIN! HALLO Yish *freudig winkt*


Geschrieben von Hagrim Steinspalter am 24.12.11 um 04:14:

Bin doch auch wieder da Kello Big Grin


Geschrieben von Eluras Mysoloth am 24.12.11 um 13:22:

@ Marcus Grendarf:
Kenn ich nur zu gut, bei mir lags aber mit daran, dass ich selbst nicht der aktivste war. Jedoch einen leeren Hörsaal, nicht besuchter Unterricht... das weckt alte Erinnerungen, leider.

Ich hab in den letzten Tagen hin und wieder reingeschaut und meiner Meinung nach ist es echt schwierig geworden sich irgendwo ein zu bringen. Finds nicht berauschend Stundenlang irgendwo zu sitzen und zu hoffen, dass irgendjemand sich meine Emotes oder Aussagen auch zu Herzen nimmt und auf diese reagiert. Das ist der Grund warum es mich nicht mehr reizt öfter online zu gehen... Der Bezug fehlt leider (und das ist mein Problem, nicht das des Servers)

Aber ich wollte noch zu der Gut / Böse Sache was sagen.
Es ist echt schwierig einen bösen Char zu spielen, ohne gleich die PVP Keule raus zu nehmen. Nur sehr wenige reagieren auf "böses RP" mit RP.
Desweiterne fließen oft "OOC Informationen" in das Spielgeschehen ein, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht.
Beispielsweise hatte ich mal Nekromantie und Dämonologie in einem RP Post studiert und wollte tatsächlich etwas in diese Richtung unternehmen, niemand wusste IG davon bescheid, jedoch wurde ich IG von einem Templer auf meine Studien der Untoten angesprochen...
Was ich sagen will, es ist schwer Intrigen zu schmieden, wo die Leute auch tatsächlich mitspielen und IG drauf reinfallen. Und das macht mehr einen bösen Char aus, als die PVP Keule zu schwingen. Meiner Meinung nach zumindest.

Freue mich aber auf eine weitere Umstrukturierung VT´s Wink Steig da eh nimmer durch wer, wo, was, das Sagen hat Wink


Geschrieben von Rhun am 25.12.11 um 15:25:

/sign Eluras!
Ein "Problem" vieler Spieler ist es offenbar, nicht "verlieren" zu können, und ooc-Wissen von tatsächlichem ig-Wissen zu unterscheiden (anderes Thema). Wer sowas zweimal am Stück erlebt (und versucht als "Schurke" einen Fuss zu fassen) hat sicher keine Lust das Spiel in der hinsicht grossartig zu vertiefen. Wer so etwas versuchen will, dem kann ich nur raten, die Finger von Forenpostings zu lassen. Ein Posting und schwupps - alle sehen es eurem Char an der Nasenspitze an dass er Dreck am Stecken hat ;-)

Ich verstehe auch nicht was an Gut/böse RP so super sein soll...die anstrengendsten und unbefriedigensten Situationen meines UO-Daseins (auf nem anderen Shard allerdings) enststanden aus gross angelegten Aktionen wie Gilden- oder Glaubenskriegen (inkl. OOC-Flaming und Shardmassenabwanderungen). Ich kann ganz super auf so etwas verzichten :-)

Ich persönlich fand die kleinen lustigen Miniquesten und Episoden die GM's hier gestartet haben wirklich schön und hielten mich mit breitestem Grinsen am Spiel. Aber das ist sicher Geschmackssache. Just my 2 cent.


Geschrieben von Adoran am 25.12.11 um 16:11:

[quote][i]Rhun schrieb:[/i]


Ich verstehe auch nicht was an Gut/böse RP so super sein soll...die anstrengendsten und unbefriedigensten Situationen meines UO-Daseins (auf nem anderen Shard allerdings) enststanden aus gross angelegten Aktionen wie Gilden- oder Glaubenskriegen (inkl. OOC-Flaming und Shardmassenabwanderungen). Ich kann ganz super auf so etwas verzichten :-)
[/quote]

Sehe ich komplett anders.Der Konflikt Gut/Böse gehört nunmal zu dieser Art von Fantasy.Seien es die Bösen Orks,der dunkle Drache,der Hexenmeister von Dunkelberg oder was weis ich.Wenn ich nur meinen Acker bestellen möchte kann ich Farmville oder Agrar Simulator zocken und wenn ich nur Liebesgeplänkel oder gehobene Martkwitschaft ausspielen will zock ich Second Life.

Wenn einem Spiel wie UO den Gut und Böse Konflikt nehme dann wird es halt fast sinnlos zu spielen.Das Spiel baut darauf auf das man sich einen Helden erschafft und um diesen Held ausspielen zu können braucht dieser Held Aufgaben.

Desweiteren ist es nicht die Aufgabe der Gm's die Spieler am Spielen zu halten.Das ab und zu ein paar Schmankal eingebaut werden ist ne tolle und super Sache aber nicht die Aufgabe der Gm's.Eigentlich ist UO ein Spiel für "Autonome" Charaktere die sich in einer Welt bewegen in der das Recht des Stärkeren regiert und die sich dort ihren Weg auf ihre Art und Weise suchen müssen und fdas funktioniert nur wenn es Gut/Böse gibt und Reibungspunkte entstehen können.Den sind wir mal erlich Acht Stunden Arbeit und 2 Stunden Hausarbeit haben die meisten von uns jeden Tag wollt ihr dann noch Eure Zeit verplempern um das ganze nochmal in einem Spiel durchzuziehen? Ich net ich will was erleben..

So far Ado


Geschrieben von Rhun am 25.12.11 um 23:26:

...Ansichtssache. Klar fänd ich es toll wenn mein "Held" mal nen echtes Erfolgserlebnis in VT hätte, allerdings ist das a) durch meine Auffassung der "korrekten Spielweise" eines Kriegers und somit durch die Engine nicht gegeben :-p
(wieder anderes Thema und daher absolut mein Problem, nicht eures)

Es mag sein, dass episches und, im Sinne der Definition, Romantisches Gut/Böse-RP astrein verlaufen kann, aber dazu benötigt es eben vernünftige Spieler auf beiden Seiten. Das hat nicht einmal viel mit den GM's zu tun. Es sei denn die übernehmen komplett den bösen (oder guten) Part oder führen mit einem roten Faden durch den Rahmen des Konfliktes. Da ich halbwegs stimmiges, Böses RP aber nur in Ausnahmefällen (Stichwort: Tarabas) mal erleben durfte -- überzeugt mich erstmal.

Bei dem Satz mit dem Recht des Stärkeren musste ich kurz knurren und warten, bis meine Haut wieder die normale nichtgrüne Farbe annimmt, Adoran. Das Recht des Stärkeren...vielleicht hab ichs missverstanden, aber so auf nem RP-Shard zu reden, finde ich persönlich "nicht gut".

Zudem haben die Handwerker hier ebenso ein massives Anrecht auf vernünftiges RP. Mit nem Schneider isses eher schlecht das Böse zu bekämpfen, wenngleich nach Grimms Märchen nicht ganz unmöglich. Leider werden die meisten Handwerker hier nur ausgekramt wenns mal wieder drum geht, den Vendor aufzufüllen oder konkrete Anfragen (und dann auch nur im Optimalfall durch nen Forenpost induziert) anstehen.

Um nochmal auf den Sinn des Threads ein wenig einzugehen:
Es ist nunmal so, dass die meisten Spieler (und dazu zähl ich mich auch) Konsumenten sind, die sich gern mal eine Weile entführen lassen in die Wirren einer Fantasywelt und dann gern bei was mitmachen, ohne grossartige Planungen und Zeitaufwände im Vorfeld. Insofern darf man über Leute glücklich sein die ingame irgendwas losmachen, aber erwarten ,dass die GM's andauernd den Bespasser der VT-Kinogänger spielen, finde ich ein bisschen vermessen.

Vielleicht könnten auch von Seiten der Guten mal Aktionen gestartet werden? Eine Belagerung Siebenbuchens, ein Versuch in das Reich der Drow einzudringen und das Böse bei der Wurzel zu packen, Irgendein Orkkaff niederbrennen? Warum sollte die Initiative immer von den Bösen ausgehen? :-)

Again, just my 2 cent.


Geschrieben von Adoran am 26.12.11 um 01:16:

[quote][i]Rhun schrieb:[/i]
Vielleicht könnten auch von Seiten der Guten mal Aktionen gestartet werden? Eine Belagerung Siebenbuchens, ein Versuch in das Reich der Drow einzudringen und das Böse bei der Wurzel zu packen, Irgendein Orkkaff niederbrennen? Warum sollte die Initiative immer von den Bösen ausgehen? :-)[/quote]
Kann ich dir sagen.Für solche Sachen brauchst du wieder einen GM der sich den ganzen Tag freinimmt um die Gegnerseite zu spielen,da ja derzeit keine vorhanden ist.Ohne Zutun eines Gegners kannse auch in ner Höhle jagen macht den gleichen Fun...


[quote][i]Rhun schrieb:[/i]
...Ansichtssache. Klar fänd ich es toll wenn mein "Held" mal nen echtes Erfolgserlebnis in VT hätte, allerdings ist das a) durch meine Auffassung der "korrekten Spielweise" eines Kriegers und somit durch die Engine nicht gegeben :-p
(wieder anderes Thema und daher absolut mein Problem, nicht eures)[/quote]
Wo is den Punkt B? Und was bedeutet für dich "korrekte" Spielweise?Was hat den Rp hier mit der Engine zu tun?

[quote]
Es mag sein, dass episches und, im Sinne der Definition, Romantisches Gut/Böse-RP astrein verlaufen kann, aber dazu benötigt es eben vernünftige Spieler auf beiden Seiten. Das hat nicht einmal viel mit den GM's zu tun. Es sei denn die übernehmen komplett den bösen (oder guten) Part oder führen mit einem roten Faden durch den Rahmen des Konfliktes. Da ich halbwegs stimmiges, Böses RP aber nur in Ausnahmefällen (Stichwort: Tarabas) mal erleben durfte -- überzeugt mich erstmal.[/quote]
Was auch daran liegt das Order Spieler den Bösen wirklich wenig Raum lassen...

[quote]
Bei dem Satz mit dem Recht des Stärkeren musste ich kurz knurren und warten, bis meine Haut wieder die normale nichtgrüne Farbe annimmt, Adoran. Das Recht des Stärkeren...vielleicht hab ichs missverstanden, aber so auf nem RP-Shard zu reden, finde ich persönlich "nicht gut".[/quote]
Nicht? worauf basiert den deiner Meinung nach jegliches politische-/Rassen-/Klassengefüge in einem online Rollenspiel?

[quote]
Zudem haben die Handwerker hier ebenso ein massives Anrecht auf vernünftiges RP. Mit nem Schneider isses eher schlecht das Böse zu bekämpfen, wenngleich nach Grimms Märchen nicht ganz unmöglich. Leider werden die meisten Handwerker hier nur ausgekramt wenns mal wieder drum geht, den Vendor aufzufüllen oder konkrete Anfragen (und dann auch nur im Optimalfall durch nen Forenpost induziert) anstehen.[/quote]
Natürlich darf man die handwerker nicht ausser Acht lassen aber selbst bei denen gibt es doch eine Hirachie.Weiterhin habe ich noch keinen Handwerker gesehen der sich drei Stunden hinsetzt und an einem Hemd näht.Im grunde genommen sind des Supportklassen die natürlich auch ihren platz in der Welt haben und die von einigen auch begeistert gespielt werden.Aber was macht der Schmied wenn er keine Rüsten mehr bauen muss weil es keine Kriege gibt.Was macht der Schreiner wenn keiner mehr Gold bei Monstern holt um die Sachen zu bezahlen?Was macht der Gildenschneider wenn er keine Lederrüstungen mehr herstellen muss?Es dreht sich alle um Kampf und Kampf kann nur zwischen zwei Parteien stattfinden und der ist in der Fantasy Welt nunmal zwischen Gut und Böse.


Geschrieben von Tarabas D'Anestrel am 26.12.11 um 16:08:

Hey ihr !

Erstmal danke für die halbwegs netten Blumen von Rhun Wink
Aber zu dem Thema Gut&Böse möchte ich auch mal meine UO-Erfahrung einfließen lassen.

Bei mir stellte sich damals zum Start von VT folgende Problematik:

Es gab die Guten und Neutralen: Diese konnten wunderbar miteinander in Kontakt treten und Handeln/Plaudern usw. Man konnte an der Gesellschaft teilhaben und auch sein Eigentum usw. mehren.

Auf der anderen Seite gab es die Bösen: Diese waren rein quantitativ bereits in der Unterzahl, wodurch das Miteinander deutlich erschwert wurde und es oftmals einen Mangel an interessanten Gütern und manchmal auch oft Konversation gab.
Ich für meinen Teil hatte relativ viel Glück, da ich mich zu einem Großteil doch aufs reine RP verschrieben habe und insoweit wenig Interesse an Skills bzw Items, hatte, sodass ich relativ offen verkehren konnte. (Abgesehen von den Sonderitems, dafür muss ich dem`Staff dank zollen, dass sie soviel vertrauen in mich hatten)
Aber ich habe viel Verständnis dafür, dass manche Spieler gerne auch mehr als nur RP betreiben und auch ein wenig Eigentum erschaffen möchten.

Und wenn jemand diesem Ziel viel Zeit widmet, hat er es auf der "Hellen" Seite deutlich einfacher.
Als Bösewicht ist man oft "allein" und kann sehen, wie man an seine Klotten kommt. Natürlich wäre das Problem gelöst, wenn mehrere Leute Böse Charaktere spielen, aber es ist immer der berühmte erste Stein der fliegen muss und keiner will ihn werfen, weil er dann der "Dumme" ist, der in ner Höhle versauert.

Darüber hinaus ist es auch schwierig Böses RP glaubhaft und insbesondere kontinuierlich durchzuhalten, aufgrund der oft beschriebenen Einsamkeit die damit einhergeht.

Insoweit glaube ich, gibt es kaum Wege aus dieser Spirale des Guten, man kann nur versuchen neue Bösewichte zu pflegen.


Geschrieben von pegasu am 26.12.11 um 16:36:

@ Tarabas
ich denke bei meiner Bognerin, bist du mit deinen "bösen" Chars der Grund dafür, das Sie nie richtig offen als "treuglaubende" gespielt wurde und wird.
Ich habe bisher immer sehr gut den Spagat geschafft mit den "guten" wie auch den "bösen" mein RP und auch gute Geschäfte machen zu können.
Was sich hier doch immer mehr Einbürgert ist eine 2er Gruppenbildung, die sich dann nur noch auf sich konzentriert.
Zum Glück habe ich Handwerker und Waldine ausgeskillt, so das sie zur Not auch alleine mal etwas unternehmen können,
weil trotz grosser ICQ Liste, ist mal eine Gruppe für etwas gemeinsames zu begeistern nicht gerade einfach zusammen zu bekommen.
Man sieht es ja auch bei Fahaels Versuchen mal die Füchse wieder zusammen zu bekommen.
Ich denke, der Hauptschwund liegt nicht im Detail gut und böse, sondern eher im Detail was dort seit einiger Zeit immer wieder geändert wurde, wenn man eine neuen Char beginnt, habe selber schon seit ewig zeit 2 die ich nur ab und an mal wieder herauskram zum skillen, weils nur noch nervig ist und log dann lieber mit den ausgeskillten kurz ein, wenn ein bischen Zeit zum spielen ist.


Geschrieben von Marneus Cyron am 27.12.11 um 13:37:

[quote]Es gab die Guten und Neutralen: Diese konnten wunderbar miteinander in Kontakt treten und Handeln/Plaudern usw. Man konnte an der Gesellschaft teilhaben und auch sein Eigentum usw. mehren.

Auf der anderen Seite gab es die Bösen: Diese waren rein quantitativ bereits in der Unterzahl, wodurch das Miteinander deutlich erschwert wurde und es oftmals einen Mangel an interessanten Gütern und manchmal auch oft Konversation gab.
Ich für meinen Teil hatte relativ viel Glück, da ich mich zu einem Großteil doch aufs reine RP verschrieben habe und insoweit wenig Interesse an Skills bzw Items, hatte, sodass ich relativ offen verkehren konnte. (Abgesehen von den Sonderitems, dafür muss ich dem`Staff dank zollen, dass sie soviel vertrauen in mich hatten)
Aber ich habe viel Verständnis dafür, dass manche Spieler gerne auch mehr als nur RP betreiben und auch ein wenig Eigentum erschaffen möchten.

Und wenn jemand diesem Ziel viel Zeit widmet, hat er es auf der "Hellen" Seite deutlich einfacher.
Als Bösewicht ist man oft "allein" und kann sehen, wie man an seine Klotten kommt. Natürlich wäre das Problem gelöst, wenn mehrere Leute Böse Charaktere spielen, aber es ist immer der berühmte erste Stein der fliegen muss und keiner will ihn werfen, weil er dann der "Dumme" ist, der in ner Höhle versauert.

Darüber hinaus ist es auch schwierig Böses RP glaubhaft und insbesondere kontinuierlich durchzuhalten, aufgrund der oft beschriebenen Einsamkeit die damit einhergeht.[/quote]

Kann ich persönlich seit meiner Spielzeit absolut nicht zustimmen, da habe ich eher die umgekehrte Version gesehen.


Geschrieben von Gm Triel am 27.12.11 um 15:31:

Ich muss mich schon etwas wundern, dass sich auch die Darkie Seite über den momentanen Status beschwert.

Wie lange, questen wir nun schon an einer Sache herum? Wie lange schreibt Khalia ständig irgendwelche Leute an (jaha auch die Orks und Tirarchen und was eben alles so böses auf VT rumgurkt) und keiner.. wirklich keiner ist offensichtlich in der Lage auch mal ohne genaue Vorgaben irgendwie alleine mal was zu starten. Es kann doch nicht sein, dass ihr immer und immer wartet, dass man euch Sachen vorkaut. Wir haben eine Quest, bei der es jedem Darkie freisteht sich anzuschließen.. aber dazu müsste man ja RP machen, wenn man noch nicht involviert ist. Ja, die Quest selbst geht in erstes Linie von den Drow aus, weil das Grundkonstrukt ganz einfach von Khalia ist... aber was zur Hölle hindert euch daran auch selbst aktiv zu werden? Euch zu informieren und.. jetzt kommts.. mitzumachen???

Nein, denn sobald Khalia (und in dem Fall ist er die treibende Kraft - schon immer gewesen) mal nichts macht, mal selbst Prüfungen hat, mal eben etwas NUR für Drow interna macht.. sind auf einmal alle anderen Darkies aufgeschmissen. Ich frag mich halt schon wie das sein kann, wenn wir doch einen Handlungsstrang, der zumindest unter den bösen Völkern/glaubensrichtungen im groben bekannt ist, dass sich da keiner auch nur einen Dreck drum kümmert? Jeder könnte eigene Sachen bringen um die Quest vorran zu bringen - aber natürlich, es ist einfacher abzuwarten bis Khalia wieder Zeit hat und er dann die Leute wie kleine Schäfchen wieder zusammentreiben/betteln muss, damit man da mal weiter machen kann.

Es tut mir NICHT leid, dass ich so harte Worte wähle, da ich mir das Trauerspiel nun auch schon eine ganze Weile mit ansehe und es mir um ehrlich zu sein reicht. Klar verliert man zu einem Teil Lust, wenn man immer nur alleine ist, aber warum sind es denn immer so wenige hm? Wenn man dann mal im ICQ nachfragt kommt eigentlich fast immer die gleiche, wunderbar bequeme und doch sehr beliebte Ausrede: "Es ist ja nichts los.. es ist ja so langweilig.." Und dann ist mal was los und trotzdem macht keiner was aus eigenem Antrieb.

Bei den Drow möchte ich meinen geht es ja noch halbeswegs, weil die Spieler auch einfach mal nur zum .. jaaahaaa auch das klingt komisch.. RP einloggen. Wie ist es bei den Orks? Mensch, WOW... außer kloppen kommt da nix. Wann war das letzte mal wirkliches Ork Rp ohne Drow vorhanden? Das kann ich an einer Hand abzählen und man kann auch zu zweit irgendwas rpmäßiges ohne pvp reißen. Theoretisch. Praktisch offensichtlich nicht.

Oder die TIR. Wie oft wurde bei dieser Fraktion schon rp gemacht, nachdem Tenak diese Schwemme verursacht hatte? Ich meine gemeinschaftlich, ohne jagen, einfach mal was planen oder sich um Handelsbeziehungen kümmern oder oder oder oder?

Ihr habt genau die gleichen Möglichkeiten wie die gute Seite irgendwas zu machen untereinander, miteinander, gegeneinander.. aber es müsste halt auch mal was kommen. Es ist sehr müßig immer wieder selbst Sachen anzubieten, die dann entweder gar nicht oder nur unter Zwang weil man sie irgendwem dann halt aufs Auge drückt, erledigt werden.

So, sry, aber von meiner Seite aus musste das einfach mal gesagt werden... es wäre schön, wenn ihr euch selbst mal Gedanken darüber macht und hier noch einmal der Hinweis: Ihr dürft euch gerne, auch wenn ihr noch nicht bei besagter Quest involviert seid, anbieten mitzumachen - euch eben informieren bei jenen, die bereits dabei sind und vielleicht sogar eigene Sachen zu produzieren.

So far,

Gm Triel


Geschrieben von Therlym am 27.12.11 um 15:45:

Also ich muss dazu sagen, dass ich bevor ich dann einen anderen Char angefangen habe, auch einen Menschen mit dem Glauben an den Einen gespielt habe. Leider habe ich nirgends IG einen Anlaufpunkt gehabt gleichgesinnte zu finden. Vielleicht hab ich mich auch nur zu doof angestellt, weil ich kein ICQ oder OOC benutzen wollte, sondern alles IG erspielen wollt.

Man muss sich das so vorstellen: Man kommt auf einen neuen Shard, die einzigen Charaktere die man trifft sind Neutral oder Order Chars, weil die gegenseite sowieso nur sporadisch einloggt oder in Ihrem Keller hockt. Fazit: Man spielt selbst einen neutralen Charakter, weil es keinen Sinn macht einen Glauben zu folgen wo man isoliert ist von seinen Mitspielern, wenn man keine OOC kontakte pflegt.

Dies soll keine Beschwerde sein, sondern lediglich meine Eindrücke beschreiben die ich hatte, als ich hier ankam. Nachwievor besteht interesse an der "dunklen Seite der Macht". Vielleicht ergibt sich ja noch was Wink

So long


Geschrieben von Gm Triel am 27.12.11 um 15:52:

Es gibt immer Möglichkeiten mit Darkies in Verbindung zu kommen. Im zweifelsfall gibt es eine neutrale Gilde, die sich "Handelsmarine" schimpft, die man im Forum erreichen kann z.b. falls man ig keinen erwischt und dann darüber mit denen einen Termin ausmachen kann. Die kennen garantiert auch den ein oder anderen düsteren Abschaum Smile.


Geschrieben von Therlym am 27.12.11 um 15:59:

Siehst ja oben, in meinen ersten Absatz, dass man sowas aber gerne IG erlebt. Das es das Forum gibt ist mir bewusst, finds nur traurig wenn das die einzige möglichkeit ist. Smile

Klar sagst du jetzt dann hast du pech, ich sag dann aber ne die haben Pech, schließlich sind Darkis ja in der Unterzahl Big Grin


Geschrieben von Gm Triel am 27.12.11 um 16:01:

Wenn keiner von der dunklen Seite im Moment einfach so einloggt lassen sich so Termine finden und wenn dus wirklich ganz IG haben willst.. in der Akademie auf Moonglow ist es kein Geheimis, dass auch Drow unterrichtet werden.. der Schulleiter ist oft genug online, dass man den auch mal irgendwie erwischen kann Wink


Geschrieben von Lady Sha'ryl am 27.12.11 um 17:42:

@Kello: Jaha, siehste mal! Du lebst also auch noch! *grinsend rewink* Du stehst übrigens auf meiner "Abschussliste" - wir müssen mal wieder rp'n! Genauso wie ein gewisser Anderer *zu Tarabas schiel* ;P

Ich glaub, und das ist jetzt eh schon öfters gefallen, es liegt wirklich daran, dass man - und zwar auf beiden Seiten - immer wen braucht, der hinter den Leuten steht und versucht was auf die Beine zu stellen. Blöd isses, wenn sich das dann nach einem Monat wieder im Sand verläuft. Natürlich muss man dafür auch als Mitspieler Motivation und Geduld mitbringen, weil es erstens nicht einfach ist, was Größeres zu organisieren, und zweitens weil es einfach solche Durststrecken gibt, wo es nicht recht weitergeht. Da muss sich dann eben jeder mal selbst an der Nase fassen und trotzdem einloggen, aber ganz ohne einen Antreiber/Anführer geht es halt doch nicht, auch wenn sich das die Meisten nicht antun wollen. (An der Stelle sei mal angemerkt, dass ichs echt super finde, dass Khalia da so viel versucht, und was ich im Forum mitgelesen habe, gibt es da ja auch reichlich Interessierte. Ist dann natürlich auch Geschmackssache, ob das was für den eigenen Charakter ist. Meine Yish wär dafür beispielsweise, zumindest im Moment, schon wieder nicht wirklich geeignet, charakterlich gesehen. Aber ich will mich dann auch gar nicht beschweren, ist dann schließlich auch meine Sache. Smile )

Auf der anderen Seite muss man ja nicht mal was Riesengroßes organisieren. Ich kann mich noch an ein gewisses Schatti-Treffen erinnern, wo ich im Straßenecke-Forum geschrieben hab "Das ist dann und dann, wer Bock hat, der darf/kann/soll ruhig kommen" und dann waren wir an die 15 (!!) Schattis, die sich gegenseitig beim Kartenspielen beschissen und beinahe eine Massenprügelei angezettelt haben. Da waren Drow genauso dabei wie später Onad oder die damaligen SL-Typen - sowas Spontanes kann ja auch mordsmäßig Spaß machen, man muss sich ja nicht immer auf was ganz Großes konzentrieren (ich will das hier jetzt nicht schlecht machen, im Gegenteil, ich steh auf sowas, aber gibt bzw. gab halt immer auch Leute, die das nach ner Zeit frustrierend gefunden haben).
Weil Tarabas auch den Punkt neue Schattis angesprochen hat und mich das gerade noch viel sentimentaler macht... Das waren noch Zeiten, als damals die Familie Sha'ryl gut und gern aus 10 Leuten bestand und wir alle zusammen so viel rumgestänkert haben, dass Xaroth noch in der ersten Woche aus Fallen Leaf geschmissen und Yish ordentlich Kopfgeld gekriegt hat. *schnief*
Es braucht nunmal immer Leute, die sich zusammentun und gemeinsam was machen, und zwar nicht nur jagen oder die andere Fraktion umhauen gehen, sondern einfach mal RP machen, die gegnerische Seite ärgern und so weiter und so fort. Das war das, was mir früher immer am meisten Spaß gemacht hat. Allein isses öde. Aber mal schauen, mit Yish hab ich sowieso vor, potentielle Verbündete zu suchen und alte Freunde zu treffen; es darf sich also jeder Schatti angesprochen fühlen, sich einzuloggen oder sich bei mir zu melden, der noch zu haben ist. ;P

Powered by: Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH