Vespertales Forum

 
Angemeldet als Gast Registrieren ·  Neueste Beiträge ·  Suche ·  Startseite
  
 
Alle Foren als gelesen markieren

Vespertales Forum » Suche » Suchergebnisse

 
Zeige 1 bis 4 von insgesamt 4 Suchergebnissen
 
Thorgat Arnson
26.3.16 08:51 · Thread: Bugs, die ganzen Bugs und nur die reinen Bugs · Forum: Technik

Wenn ich Klauen aus Eisen angelegt habe bin ich nackt beim sitzen^^ also scheinbar sitzt ein nacktes Model über meinem optisch drüber.

zum Posting
 
Thorgat Arnson
24.3.16 21:49 · Thread: Weg des Bären · Forum: Taverne

Holzhacken, Jagen und Fischen seinen Alltag hat Thorgat mittlerweile im Griff und auch mit den anderen Bewohnern des Dorfes hat er sich langsam zusammengerauft. Doch als er endlich Routine erlangt hat wurde er von Teldric wieder aus der Bahn geworfen.

[b]Hier das ist deines! [/b] [i] Sie standen vor einem riesigen Zelt mitten im Dorf des Stammes.

[b] Me... Meins? [/b] fragte er ihn unglaubwürdig.

[b] Aber ich bin doch nur ein einfacher Mann ich verdiene es doch gar nicht![/b][/i]

[i]Doch Teldric blicke ihn nur an und sprach mit kühner Stimme [/i]

[b]Noch nicht, aber du wirst es dir Verdienen! [/b] [i]danach lies er ihm vor dem Zelt stehen, scheinbar erwartete er, das Thorgat wisse was zu tun sei.[/i]

Stunden vergingen und Thorgat sahs in dem leeren Zelt und machte sich Gedanken. Doch die Freude über dieses großzügige Geschenk war zu groß als dass er sich nicht daran machte es einzurichten und seine Gedanken erst einmal bei Seite zu lassen.

Eine Feuerstelle, ein Schlafplatz und sogar einen kleiner Garten schmückten nun sein Zelt und langsam flaute sein Höhenflug ab und die Sorgen erhielten wieder Einzug in seinen Kopf.

Was meinte Teldric damit er würde es sich verdienen... wieder hatte er das Gefühl er wüsste mehr als er selbst über ihn. Auch das keiner der anderen Stammesbrüder sein Recht auf das Zelt in fragte stellten bereitete ihm ein unwohles Gefühl.

Es reicht er muss Teldric zur Rede stellen auch wenn er etwas Angst vor ihm hatte. Er nahm all seinen Mut zusammen und machte sich auf den Weg zum Stammesführer.....

zum Posting
 
Thorgat Arnson
18.3.16 21:20 · Thread: Weg des Bären · Forum: Taverne

Die ersten Tage in seiner scheinbar neuen Heimat waren rum und langsam gewöhnte er sich scheinbar an die neue Umgebung. Langsam lernte er auch die anderen Bären kennen wie Angja Odmor welche ihm mit ihren tiefblauen Augen sofort im Gedächtnis blieb oder auch den rauen Tabo Thornson welcher ihn als erstes Ritual gleich zu Boden schickte. Es war ein wildes, hartes aber auch ehrliches Leben das der Stamm des schwarzen Bären führt. Sich einzufinden fiel ihm noch schwer aber er genoss das ehrliche, das direkte, ungelogene, doch gerade deswegen machte er sich Vorwürfe selbst nicht ehrlich zu sein...

[b]
Doch würden sie es Verstehen? [/b]

in seinem Kopf tobte ein Sturm aus Gedanken

[b] Sie würden mich auch nur als Gefahr sehen und mich wegschicken! [/b]

somit entschloss er sich weiterhin für sich zu bleiben und das Geschehen weiter abzuwarten.

zum Posting
 
Thorgat Arnson
17.3.16 10:17 · Thread: Weg des Bären · Forum: Taverne
Weg des Bären

Wochen vergingen und Thorgat kam eigentlich ganz gut zurecht alleine im Wald, aber dennoch zog ihn an diesen Tag irgendwas ins Dorf Kindred, welches er ansonsten zu meiden Versucht. Seine letzten Münzen gab er für ein Horn Met aus und als er es gerade genoss sich ausruhen zu können erhob sich ein mächtiger Schatten über ihn. Es war Teldric Kelhorson, Stammeshäuptling des schwarzen Bären. Es fiel ihm schwer seine Unsicherheit nicht zu Zeigen als er ihn Ansprach. Sie wechselten einige Sätze und eines führte zum anderen und noch bevor Thorgat sich versah forderte Teldric ihn auf ihm zu Folgen. Wiederwillig stimmte Thorgat ein und folgte dem Hünen in Richtung Wälder den Speer fest umklammert auch wenn er gegen Teldric wahrscheinlich keine Chance hätte fühlte er sich damit etwas sicherer.

Nach einen 2 Stündigen Fußmarsch erreichten sie eine befestigte Siedlung welche für Thogart einer Festung gleichte, es war das Dorf des Stammes des Schwarzen Bären. Doch kaum angekommen waren die Bewohner in Aufruhr. Thogart wurde nervös war es wegen ihm? Doch gleich darauf bemerkte er aber den Häuptling und einen anderen Krieger des Stammes vor den Mauern des Dorfes wie sie jemanden anschrien. Kurz darauf forderte Teldric auf zu ihnen zu kommen, es stellte sich heraus das es sich um einen Eindringling handelte und Teldric schien darüber ganz und gar nicht erfreut. Trotz seines aggressiven Ton der Fremden gegenüber schien er die Situation klar im Blick zu haben. Und so kam es auch das er Thogart aufforderte zu entscheiden was mit der Fremden passieren sollte.

[i]

Thogart blickte der Fremden in die Augen welche ihn verdutzt anblickten scheinbar unwissend welchen Fehler er begangen haben sollte.

[b] Nein heute stirbst du nicht [/b]sprach er [/i]

Zu viele Tote haben seinen Weg die letzten Wochen gepflastert, jedoch durfte er Teldric gegenüber keine Schwäche Zeigen und so laute sein Entschluss den Fremdling mit einer Warnung für die Anderen wegzuschicken.

Teldric ging seiner Empfehlung nach und so verschwand die Fremde im dichten Wald

Die Gemüter beruhigen sich und Teldric suchte erneut das Gespräch mit Thogart. Als er Thogart fragte ob er es genossen hatte das Leben eines anderen in Händen zu halten nickte dieser stark, denn er wusste dass war es was er hören wollte. Und doch empfand er in seinem Tiefen inneren wirklich eine Befriedigung in diesem Machtgefühl.

[b] Fürs erste kannst du hier Bleiben [/b] [i] sagte Teldric zu ihm in warf ihm eine Fell zum zudecken zu [/i]

Es war ein gutes Gefühl eine Nacht nicht im Wald zu verbringen aber dennoch viel es ihm schwer einzuschlafen unter so vielen Fremden.

Er machte sich Gedanken über das was war und was noch kommen würde, warum hat Teldric ihn mit hier her genommen, wusste er etwas das Tholgart nicht wusste? Die Gedanken rasten durch seinen Kopf bis er schließlich der Müdigkeit erlegen war...

zum Posting
 
Zeige 1 bis 4 von insgesamt 4 Suchergebnissen
 
 

Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
UO-Theme by Vespertales