Vespertales Forum

 
Angemeldet als Gast Registrieren ·  Neueste Beiträge ·  Suche ·  Startseite
  
 
Alle Foren als gelesen markieren

Vespertales Forum » Suche » Suchergebnisse

 
Seiten (22): [1] 2 3 Nächste » ... Letzte » Zeige 1 bis 20 von insgesamt 435 Suchergebnissen
 
Lilli Rose
23.5.20 21:39 · Thread: Eine Nachricht für Statthalter Beldek oder die Dame Craine · Forum: Schattental
Eine Nachricht für Statthalter Beldek oder die Dame Craine

Es wurde bei Horace eine dringende Nachricht für Nimon oder die Dame Craine, welche ihn zur Seite steht, hinterlassen.

Da sie vom Kommandant der Leibgarde des Königs kommt, wird Horace sie wohl so schnell wie es ihm möglich ist einen von beiden überreichen.

Die Nachricht lautet wie folgt:

"Eryk Nathan Dragun, Kommandant der Leibgarde des Königs, bitte um sehr dringende Rückmeldung, wann ein Treffen stattfinden kann, da es um die Sicherheit aller Schattentaler Bürger geht."

Man sollte die Nachricht wohl direkt mit einen Boten zum Palast in Britain, an den Kommandanten gerichtet, senden.

zum Posting
 
Lilli Rose
07.5.19 22:14 · Thread: Ein Nachricht für Nimon Beldek · Forum: Schattental
Ein Nachricht für Nimon Beldek

*Eryk wies den Schreiber von Schattental an, dem Statthalter Nimon Beldek, diesen Brief sofort persönlich in die Hand zu geben, wenn er den Raum betritt und ihn sagt, das der Kommandant der königlichen Leibgarde so schnell wie möglich um Antwort bittet*


Sehr verehrter Statthalter Beldek,

Nach einen kurzen Besuch in Schattental, würde ich gerne, so schnell es geht, mit Euch eine Unterredung führen, um einige Dinge zu klären, welche die Ausbildung der Prinzessin Feliciane Schattenheim von Trinsic und den Gardisten Terren Kysira betreffen.

Bitte teilen sie mir einen schnellst möglichen Zeitpunkt mit, an den ich euch in Schattental antreffen kann.

*markant unterzeichnet*

Eryk Nathan Dragun
Kommandant der königlichen Leibgarde

zum Posting
 
Lilli Rose
16.12.18 22:23 · Thread: An die Schreiner Sosarias · Forum: Marktplatz
An die Schreiner Sosarias

*In jeder Stadt wird ein Schreiben an das Schwarze Brett gehangen, worauf zu lesen steht*

Die Akademie von Moonglow vergibt einen Auftrag über 10.000 Rollen, die gefertigt werden sollen.

Jene Schreiner, die sich dazu im Stande fühlen, diese Aufgabe zum Teil oder ganz zu erledigen, mögen sich bitte schriftlich oder persönlich bei Kalistra d'Balo auf Moonglow melden, um genaueres zu besprechen.


*unterzeichnet mit*

Eryx, im Auftrag von Kalistra d'Balo

zum Posting
 
Lilli Rose
16.12.18 00:20 · Thread: Ankündigung einer kleinen Quest · Forum: Quests

zum Posting
 
Lilli Rose
11.11.18 23:12 · Thread: Der Bruch, der Verlust und die Bestie · Forum: Taverne
Der Bruch, der Verlust und die Bestie

Seit ein paar Monaten war Kalistra nun schon in ihrem neuen Haus auf der kleinen Insel vor Moonglow.
Sie genoss die Ruhe und die magischen Kräfte, die auf ganz Moonglow zu spüren waren.
Sie hatte beschlossen alles hinter sich zu lassen.
In dieser Zeit hatte sie sich nicht oft in der Akademie blicken lassen. Der Stapel an Pergamenten und Arbeit auf ihrem Schreibtisch türmte sich schon.
Wenn sie doch einmal einkehrte, dann immer nur kurz.
Hier ein paar Reagenzien gekauft und dort ein Buch aus einem Regal entführt.
Im Untergrund der Akademie war sie öfter gesehen worden, mit einen der Schwarzen Magier ins Gespräch vertieft.
Doch mehr als ein unwirsches Flüstern verstand niemand, der sich ihnen genähert hatte und der Blick der Magistra ließ die meisten auch die Flucht ergreifen.
Jene die mächtig waren eine magische Aura zu sehen oder zu spüren, schluckten nicht nur einmal, wenn die Magistra anwesend war.
Sie wussten, dass es nichts Gutes verheißen konnte, doch jeder war für sich selbst verantwortlich wenn er die dunkle Magie in Betracht zog.
Die Wochen vergingen und irgendwann blieb die Magistra weg.
Viele kümmerten sich nicht darum, denn es kam oft genug vor, dass ein Magier auf Reisen ging und nicht wieder kam.
Lediglich Denby würde eine Nachricht an Marcus verfassen über die Gerüchte, die im Untergrund aufgekommen waren und sich ihren Weg nach oben kämpften.
Wenn er nicht eh selbst schon bemerkt hatte, dass etwas vorging.

Kalistra stellte in ihrem Keller die schwarzen Kerzen auf die Ecken eines Pentagrams voller Runen und entzündete sie.
Die bis eben schwarzen Linien erhielten sofort einen dunkelroten Schimmer und wirkten noch feucht.
In der Mitte des Raumes und somit in der Mitte des Pentagrams lag ein Dolch, an dessen Spitze noch die gleiche Farbe und Konsistenz haftete.
Daneben waren Schüsseln platziert, in denen Haarsträhnen ruhten und an einer Ecke stand ein Spiegel, in dem sich alles spiegelte, was das Pentagram beinhaltete.

In nächsten Moment hockte sich Kalistra in das Pentagram, mit nichts außer einem leichten Leinenhemd bekleidet und einer Schatulle in der Hand.
Diese stellte sie vor sich, nahm dann den Dolch in die Hand und blickte in den Spiegel.
Die Augen glühten in ihrem unverkennbaren Violett, doch das, was weiß sein sollte, war rabenschwarz und drang weiter gen Pupille.
Sie beobachtete sich selbst im Spiegel und ließ die Magie einfach wirken.
Ihr Körper begann sich zu bewegen. Die Hand führte den Dolch über die Innenseite der anderen und Blut ran sofort hervor und mischte sich mit schwarzen Nebelfäden.
Kalistra hielt die Hand über die Schüsseln mit Haaren und begann eine Litanei. Die Magie begann sofort zu wirken.
Ihre Augen glühten noch kurz violett auf, bevor sie von der Finsternis verschluckt wurden. Die Bestie, welche Tarabas ihr gegeben hatte und in ihrem Inneren nah hinterm Herzen hauste,
gab ihr Kraft und Macht. Und eben Jene sollte nun das bekommen, was Kalistra bereit war von sich selbst auf ewig zu lösen.

"Du Bestie in mir, nimm was ich dir bereit bin zu geben. Vernichte diesen Bund und gib mir hingegen Kraft, um neu zu beginnen." Ihre Stimme wirkte wie ein Echo für sie selbst.
Ihr Bewusstsein wurde eingefangen von der gelösten Bestie. Sie standen sich gegenüber, die Magierin und die Chimäre, in einer verzerrten Welt aus Finsternis, Blut und Feuer,
geboren aus der finstersten Macht, die sie je kennenlernen durfte.

Kalistra breitete ihre Arme aus und wieß wortlos die Bestie an sie zu holen.
Die Chimäre zögerte nicht sondern nahm die Einladung sofort an. Sie stürzte sich auf Kalistra, schlug die Klauen in das Fleisch der Herrin, welche sie immer verschlingen wollte und biss zu.
Die Zähne bohrten sich in Kalistras Schulter und zerbissen dabei eine Kette, welche in der richtigen Welt sofort zerbarst und sich auflöste.
Stück für Stück fraß sich die Bestie durch den Körper zwischen seinen Klauen und immer mehr Dinge verschwanden aus dem Pentagram. Die Schatulle verschwand gänzlich.
Darin hatten magische Schmuckstücke geruht. Die blutgetränkten Haare in den Schüsseln entflammten in einer schwarzen Flamme und lösten sich unter einem widerlichen Gestank auf.

An Kalistras Körper selbst bildeten sich immer wieder Bissabdrücke, mit Rinnsalen an Blut, welche wieder verschwanden. Ihr Körper krampfte unter der Magie, welche sie auf sich wirken ließ.
Doch das Schlimmste stand noch bevor. Als die Bestie mit dem Körper fertig war, nahm sie sich den Geist der Magierin vor.
Sie konnte toben. Unaufhaltsam wütete sie, zerfetzte das Innerste..
- und löschte Kalistras Sein und alle Erinnerungen aus.

Dem Körper der Magierin entrannen immer wieder markerschütternde Schreie. Immer wenn etwas zerstört wurde, bis scheinbar eine leere Hülle in dem Pentagram saß. Die Augen leer,
der Körper regungslos, das Herz fast zum Stillstand gekommen und kurz hörte es ganz auf zu schlagen.
Es waren Sekunden die vergingen bevor es einen kurzen Satz tat und schwach weiter schlug.

In diesen Moment war die Bestie zurückgeschlagen worden in der verzerrten Welt.

Ein starker Bannzauber hinderte die Bestie daran, weiter zu machen. Die gesetzte Grenze war erreicht worden und weiter kam es nicht.
Doch jenes, was bis dahin ihr zu Opfer gefallen war, war unwiderruflich zerstört.

Der Körper der Magierin war völlig geschwächt und lag blutbeschmiert auf dem Pentagram, welches verwischt war, als der Körper zusammen gesackt war.
Die Kerzen heruntergebrannt, der Keller stockdunkel und totenstill.
Der Geist noch längst nicht wieder zurückgekehrt.

Die Bestie war immer noch frei und nicht in Ketten und sie übernahm den Körper. Sie wusste von der Kraft und der Macht, die die Magierin inne hatte und nun war es die Chimäre, die sie steuerte.


Das Ritual hatte mehr als 3 Tage in Anspruch genommen.
Die Dämmerung war hereingebrochen und tauchte Moonglow in blutrot als Kalistra ihr Haus verlies.
Eine verirrte Seele war auf der Insel nahe ihres Hauses, was die Bestie sofort spürte und schnell war diese auch gefunden.
Eine Frau war wohl aus Neugier auf die nahe Insel gekommen auf der Suche nach einen schönen Platz für ein Heim. Das in ihr Magie ruhte spürte die Chimäre
dank Kalistras angebohrener Fähigkeit sofort.
Die Frau war freundlich, wenn auch etwas eingeschüchtert und das nicht ohne Grund.
Kalistras Augen waren immer noch pechschwarz und ihre magische Aura war so finster, dass man meinen konnte, sie greifen zu können.
Die Frau spürte es, doch da war es schon zu spät.
Die Bestie griff sie an und im Handumdrehen war die Frau gepackt und die Bestie zerrte die Seele der Frau aus den Körper und verschlang sie.
Der erstickte Schrei der Frau verhallte über dem Meer und ihre Aura erlosch für immer.
Der seelenlose Körper wurde einfach achtlos in die Wellen geworfen.

Die Dunkelheit brach über Moonglow herein...

zum Posting
 
Lilli Rose
05.2.18 17:57 · Thread: !! Herolde verbreiten im gesamten Reich !! · Forum: Ankündigungen

Kalistra erhielt das Schreiben, jedoch nicht in Fallen Leaf sondern auf Moonglow, wo man den Boten hingeschickt hatte, als er nach der Statthalterin fragte.
Als der Blick der Statthalterin in nur kurz musterte, als er das Schreiben überreichte, wurde ihn doch etwas mulmig, als er die violett aufleuchtenden Augen sah. So war er froh, als er seine Aufgabe erledigt hatte und wieder gehen konnte. Sollte lieber ein anderer ihre Antwort nach Britain bringen.

Kalistra lass das Schreiben, ihre Mimik veränderte sich kaum dabei. Das einzige was sie dazu vor sich hin sprach war:

"Na hoffentlich kommt da nun ein würdiger Nachfolger auf den Thron, der sich auch mal um die Belange des Landes kümmert."

Siewusste das sie soetwas nicht schreiben konnte, also blieb ihr nichts als höffliches Geplenkel. So nahme sie ein Pergament zur Hand und begann mit ihrer magischen Feder in violetter Schrift zu schreiben.

[center][b] Euer königliche Majestät,

ich überbringe Euch hier mit meinen Wunsch, das sich der König bald wieder erholen möge.

Eurer Ersuch einer Audienz nachzukommen, würde ich gerne am 8ten diesen Monats in den frühen Abendstunden wahrnehmen, sofern eure Zeit dies erlaubt.

Sollte dieser Zeitraum nicht günstig sein, so lasst es mich wissen und schickt euren Boten nach Moonglow, wo ich mich momentan die meiste Zeit aufhalte.[/b]

[i]*gesiegelt und schwungvoll unterschieben*[/i]

[b]Dem Reich ergeben

Kalistra d'Balo[/b]

Statthalterin zu Fallen Leaf
Magistra der Akademia Magica zu Moonglow
[/center]

zum Posting
 
Lilli Rose
13.1.18 03:35 · Thread: Brief an Kalistra d'Balo · Forum: Fallen Leaf

Ein violetter Botenvogel erreicht Morena, welcher sich in eine Nachricht verwandelt:

[center][b]Grüße Statthalterin Dunkelhain.

Verzeiht die verspätete Antwort auf eure Anfrage wegen des Rastens in Fallen Leaf für die Reiter eures Pferderennens.

Natürlich könnt ihr gerne Fallen Leaf wieder als Rastort nutzen, wie es schon beim letzen Rennen gewesen ist.

Doch mache ich euch wieder darauf aufmerksam,
das oft Banditen auf der Strecke zwischen Brenau und Fallen Leaf in den Wäldern lauern.
Mahnt eure Teilnehmer also zur Vorsicht,
damit sie unbeschadet in Fallen Leaf und dann später wieder in Brenau ankommen mögen.

Ich selbst werde leider keine Zeit haben zu dem Rennen zu erscheinen, doch wünsch ich euch und allen die daran teilnehmen, viel Spaß und Erfolg.[/b]

[i]*schwungvoll unterzeichnet und gesiegelt*[/i]

[b]Kalistra d'Balo[/b]
Statthalterin zu Fallen Leaf
Magistra der Akademia Magica zu Moonglow
[/center]

zum Posting
 
Lilli Rose
16.9.17 20:57 · Thread: [Versiegelter Brief] An die Statthalterin · Forum: Fallen Leaf

Kalistra lass den Brief und schmunzelte leicht.
Sie freute sich über jeden der sich bei Fallen Leaf niederlassen wollte.

[center][b]
Wertes Fräulein Elnar,

mit Freunden lese ich eure Nachricht.

Ich gestatte euch mit diesen Schreiben, zusammen mit euren Mitbewöhner, euch den Grund und Boden für euer Anwesen abzustecken und euch dort niederzulassen.

Seid herzlich Willkommen in Fallen Leaf.[/b]

[i]sorgsam unterzeichnet und gesiegelt[/i]

[b]Kalistra d'Balo[/b]

Statthalterin zu Fallen Leaf
Magistra an der Akademia Magica von Moonglow

[/center]

zum Posting
 
Lilli Rose
16.8.17 20:56 · Thread: Schlafende Wachen · Forum: Fallen Leaf

Kalistra erhielt die Nachricht und lass sie wie die vorherigen durch. Kurz verdrehte sie die Augen und seufzt tief.

Sie legte den Brief zu den anderen Beiden und schrieb nicht noch eine Antwort.

Sie hatte ihren Standpunkt vertretten, sogar zweimal, und damit war dies für sie beendet. Ein drittes Mal kam gar nicht in Frage, denn anscheinend wurde dies eh überlesen in ihren Augen.

zum Posting
 
Lilli Rose
16.8.17 20:46 · Thread: VT RL Treffen · Forum: Straßenecke

Ich auch, ich auch! *hand wild in der luft wedel*

zum Posting
 
Lilli Rose
15.8.17 22:12 · Thread: Schlafende Wachen · Forum: Fallen Leaf

Als Kalistra die Zeilen lass, schloss sie kurz die Augen, um ihre schnell strapazierte Geduld zu behalten.

Mit ruhiger Hand verfasste sie eine Antwort für Celia.

[center][b]Wertes Fräulein Valeymore,

mit der Gefahr hin, sehr unhöflich zu klingen, möchte ich doch denken das euch der Anblick von Orken und anderen sogar zwielichtigeren Gestalten nicht unbedingt fremd sein sollte, wo eure Familie doch nah genug bei Vesper wohnte, wo diese ein und ausgehen.

Und ich möchte darauf hinweißen, das ihr mich keinesfalls darauf hinweißen müsst, was in meiner Hand liegt, denn dem bin ich mir durchaus bewusst.

Fallen Leaf kam bisher immer wunderbar ohne Wachen aus. Und dafür gibt es einen guten Grund.
Fallen Leaf ist ein Armes Dorf, wo es nicht sonderlich viel zu holen gibt. Weder an Gold, noch an Leben.
Die Marktzelte sind nicht so reich besetzt an Händler, das dort Diebe oder Sondergleichen an Gesindel etwas unbemerkt nehmen könnte. Und ein Jeder, der dort wohnt oder sich aufhielt ist sich dem auch bisher immer bewusst gewesen.

Fallen Leaf wird offen bleiben, für jeden der friedlich handeln möchte, oder sich einfach nur ausruhen muss.

Wer Kampfhandlungen absichtlich provozieren sollte, und da sei gleich, ob durch Worte oder Taten, wird je nach Schwere ermahnt, des Ortes verfiesen, oder nach Britanischen Recht bestraft.

Da bei euch anscheinend keinerlei Provokation vorlag, weder von euerer Seite, noch von der des Jenigen, den ihr dort saht. Ob nun Ork oder nicht, sei dahingestellt. Werde ich dahingehend nichts weiter unternehmen, als dies vorerst zu beobachten.[/b]

[i]*elegant unterzeichnet und gesiegelt*[/i]

[b]Kalistra d'Balo[/b]

Statthalterin zu Fallen Leaf
Magistra an der Akademia Magica zu Moonglow
[/center]

zum Posting
 
Lilli Rose
15.8.17 21:39 · Thread: Brief an die Statthalterin · Forum: Fallen Leaf

Als Kalistra das Schreiben überreicht bekam und las, schmunzelte sie leicht.

Es freute sie das jemand Fallen Leaf als Heimat aussuchte, was recht selten vorkam.

Sie schrieb gleich in der Bank noch eine Antwort und gab sie Todd, damit er sie überreichen konnte.


[Center][b]Werter Herr Westford,

Es freut mich, das ihr Fallen Leaf und dessen Umgebung, als eure neue Heimat annehmen möchtet.

Der Bau eures Hauses und das Abstecken von Grund und Boden sei euch mit diesen Schreiben gestattet.

Ich heiße euch somit schon einmal Herzlich Willkommen in der kleinen Dorfgemeinde Fallen Leaf und hoffe das wir uns bald am Feuer treffen.

Solltete ihr einmal Ärger oder Probleme haben, stehe ich, so fern es meine Zeit zulässt, sofort für Gespräche zur Verfügung.[/b]

[i]*elegant unterzeichnet und gesiegelt*[/i]

[b]Kalistra d'Balo[/b]

Statthalterin zu Fallen Leaf
Magistra an der Akademia Magica zu Moonglow

[/center]

zum Posting
 
Lilli Rose
13.8.17 23:20 · Thread: Schlafende Wachen · Forum: Fallen Leaf

Kalistra erhielt die Nachricht und obe leicht eine Augenbraue, sie setzte ein schreiben an Celia auf.

[center][b]Wertes Fräulein Valeymore.

Euer Schreiben verwundert mich ein wenig.
Fallen Leaf besitzt keinerlei Wächterschaft, so wundert es mich das ihr Stadtwachen habt sehen wollen.

Ebenso möchte ich euch gerne fragen, ob ihr sicher seit das es ein Ork war, wenn ihr weder Gesicht noch andere Merkmale ausmachen konntet vor Angst, wie ihr es selbst schreibt und das auch noch zu später Stunde.

Ihr wisst hoffentlich das in der Nacht oft vieles bedrohlicher aussehen kann, als es eigentlich ist.

Ich sehe mich nicht genötigt, irgendwelche Massnahmen zu ergreifen, solange man sich friedlich in Fallen Leaf aufhält. Fallen Leaf war und wird immer ein Ort zum sammeln sein für Reisende, welche sich ausruhen müssen.

Ich werde es jedoch im Auge behalten, so gut es mir möglich ist, damit ihr beruhigter sein könnt.[/b]

[i]*fein säuberlich unterzeichnet und gesiegelt*[/i]

[b]Kalistra d'Balo[/b]

Statthalterin zu Fallen Leaf
Magistra der Akademia Magica zu Moonglow
[/center]

zum Posting
 
Lilli Rose
09.7.17 02:12 · Thread: Bugs, die ganzen Bugs und nur die reinen Bugs · Forum: Technik

Man brauch bestimmten Kohl.. und auch bestimmten Schinken, wie du schon bemerkt hast^^
ist auch das gleiche wie bei Rum.. wenn du für was Rum brauchst geht nur der Capitäns Rum und kein gekaufter von der Zwielichtinsel..
Kohl gibt es auch zwei Sorten, nen dunklen und den hellen..

Also herzustellen gehen sie schon, nur wirklich mit den richtigen Items. Ist bissl nervig, aber wenn man das weiß beachtet man es irgendwann automatisch.

zum Posting
 
Lilli Rose
25.6.17 17:31 · Thread: Notiz an den Schwarzen Brettern der Märkte im Reich · Forum: Marktplatz
Notiz an den Schwarzen Brettern der Märkte im Reich

*ein kleiner Junge mit Mokkafarbigen Haut, luftiger Kleidung und Turban auf den Kopf, heftet an die Bretter der Märkte des Reiches Zettel*

[Center][b]Ilhiana zum Gruß euch allen.

Im schönen Nujelm wird auf den Markt eine kleine Auswahl an Kleidern verkauft.

[i]Kahrajm[/i] verkauft gute Ware aus dem Hause al Bet'Raik.

Er hilft gerne jeden weiter, der etwas benötigt und nimmt auch Nachrichten entgegen, fals etwas benötigt werden sollte und nicht vorhanden ist.

Nujaniden presentiert er auch einen Kaftan und Turban zum Sichten.
Bestellungen für diese nimmt jedoch die Schneiderin nur bei einen persönlichen Treffen entgegen.

In diesem Sinne auf ein baldiges Treffen und sonniges einkaufen.

Ilhiana mit euch allen[/b]

[i]*mit fremdartig-exotischwirkenden Schwung unterzeichnet*[/i]

[b]Taly Kaara bint Harim il Kila al Bet'Raik[/b][/Center]

zum Posting
 
Lilli Rose
18.6.17 14:01 · Thread: Helfer für den Viehtrieb gesucht · Forum: Ankündigungen

Eryk sah auf den Aushang. Es war zwar nicht viel Gold was angeboten wurde, aber immerhin ein wenig.
Er schickte gleich einen Boten zum Hof von Morena, der einen kurzen Brief auf guten Pergament überreichte.

Gut leserlich und mit leichten Schwung, steht dort folgendes:

[center][b]Myrrdin zum Gruß Statthalterin Dunkelhain.

Ich biete mich als Helfer für euren Viehtrieb an, sofern ihr mir für dieses Unterfangen eines eurer Pferde leihen könntet.

Dem Reich ergeben
Eryk Nathan Dragun[/b][/Center]

zum Posting
 
Lilli Rose
03.6.17 01:07 · Thread: Auftrag für die Schreinerin LeHavre · Forum: Marktplatz

[i]Ein kleiner Zettel wurde von einen mageren, dreckigen, kleinen Boten dieses mal direkt für Rhagus abgegeben.[/i]

Es stand wohl nur schnellgeschrieben darauf:

Einverstanden.

Beth

zum Posting
 
Lilli Rose
02.6.17 17:13 · Thread: Auftrag für die Schreinerin LeHavre · Forum: Marktplatz
Auftrag für die Schreinerin LeHavre

[i]Ein Brief, der eine kurze Liste enthält, wurde nach Skara Brae geschickt.
Sobald Lisa LeHavre die Bank aufsucht, wird man ihr diesen überreichen.[/i]

Zum Gruß Fräulein LeHavre.

Mir wurden eure Künste in der Möbelherstellung empfohlen.
Ich hätte hier also einen Auftrag für euch, fals ihr in Erwägung zieht ihn anzunehmen. Die Möbel sollen alle aus Pflaumenholz sein, wenn möglich.

1 großes Doppelbett
1 Edlen Schrank
4 Stühle mit Stoff bezogen[Thron]
8 Bänke
8 Thekentische
4 Bücherregale
4 Tabaklagerkisten
6 leere Fässer
8 Barthekenteile
150 Pergament

Ich würde mich über eine Nachricht von euch freuen, ob ihr den Auftrag annehmt oder nicht.
Wenn ja, würde ich gerne einen Preis wissen, wieviel es mich kostet.

Schickt eure Antwort oder den Boten nach Siebenbuchen oder Vesper.

[i]Schlicht unterzeichnet[/i]

Beth

zum Posting
 
Lilli Rose
01.6.17 00:44 · Thread: Elizabeth Lynn MacMortis - Ein Leben voller Wandel · Forum: Geschichten

Ein Jahr.
Ein verflixtes Jahr benötige sie, bis sie die Armbanduhr in ihren Händen hielt.
Jeden überraschte es, selbst Hary und Pier.
Wärend Hary in schallendes Gelächter ausbrach, brüllte Pier vor Wut los.
An diesen Tag stritten sich die Beiden das erste Mal richtig.
Wärend Hary stolzer nicht sein konnte auf seine Ziehtochter, brodelte es in Pier.
Hary und die halbe Familie feierten Liz, wärend Pier ging, mit etwas ganz anderen im Sinn.
Liz fand endlich Anerkennung. Sie stand nun auf der Leiter direkt unter Hary und Pier.
Die Armbanduhr zierte ihr Handgelenk, doch sie musste immer gut darauf aufpassen, da sie viel zu groß für ihre dünnen Handgelenke war.
Hary machte keinerlei Anstalten sich die Uhr zurück zu holen, trotz das Pier ihn immer wieder dazu drängte. Pier selbst versuchte es ein paar mal, doch er bekam sie nicht zu fassen.
Liz und selbst Hary gaben ganz genau acht, das Pier sie nicht bekam.

Es verging noch einige Zeit. Liz behauptete sich immer wieder. Sie hatte aus ihren Fehler gelernt und war besser als zuvor. Manche munkelten sogar, das sie bald Hary und Pier den Rang ablaufen könnte. Mancher der Kerle versuchte sich ihr sogar mehr als nur Familiär zu nähern, doch keiner kam an sie näher als eine Dolchlänge. Sie ließ sich auf niemanden von der Bande ein.

Ihre Aufträge gingen ihr leicht von der Hand und sie arbeitete meistens allein. Ein Fehler wie sich herausstellte.
Die Sklavenhändler fingen sie sich, als sie gerade zurück wollte von einen Auftrag.
Sie wussten genau wen sie da gefangen hatten, denn Pier hatte sie verkauft.
Er war da, im Lager der Sklavenhändler und nahm ein Haufen Gold entgegen. Er verlangte die Uhr, doch er bekam sie nicht. Er wurde einfach davon geschickt.
Die Uhr bekam niemand. Liz verteidigte sie mit ihren Leben und man ließ sie ihr nur mit der Versicherung, das sie nicht abhaute.
Liz wurde nicht wie die anderen Sklaven behandelt. Sie wurde nicht vorgeführt und nicht weiter verkauft. Doch wenn sie nicht gehorchte, erhielt auch sie Schläge.
Monde wartete sie darauf, das Hary sie zurück holte, doch erst nach 5 Jahren tauchte er mit Pier zusammen auf. Nur um wieder einmal Kinder loszuwerden.
Er beachtete sie nicht. Und wenn er sie ansah, dann nur mit kalten, gefühllosen Augen.
Für ihn zählte nur der Handel. Er sprach über nichts anderes und ging dann mit den Gold wieder.

In diesen Moment war Hary für sie als Vaterersatz gestorben.
Sie wollte die Uhr wegwerfen, doch brachte es nicht übers Herz. Zuviele Erinnerungen hingen daran. Sie wollte die Vergangenheit nicht völlig loslassen.
Erst jetzt begann sie wieder für ein neues Leben zu kämpfen.
Nun wo Hary sie hat fallen lassen. Er würde sie niemals zurückholen, das war ihr nun bitter bewusst geworden.
Von nun an lernte sie von den Sklavenhändlern, was es hieß Handel zu betreiben.

...

zum Posting
 
Lilli Rose
27.5.17 23:09 · Thread: Wishlist · Forum: Technik

Da mach ich mit und poste die nochmal, als vorschlag =D

http://www.uo-pixel.de/gump/daji_kaputze1/
http://www.uo-pixel.de/gump/ultimacz_highheels/
http://www.uo-pixel.de/gump/ultimacz_stiefel_krempe/
http://www.uo-pixel.de/gump/os_lumpen_rock/
http://www.uo-pixel.de/gump/7W_kleider_set/
http://www.uo-pixel.de/gump/wog_silk/
http://www.uo-pixel.de/gump/wog_kleider/

zum Posting
 
Seiten (22): [1] 2 3 Nächste » ... Letzte » Zeige 1 bis 20 von insgesamt 435 Suchergebnissen
 
 

Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
UO-Theme by Vespertales