Vespertales Forum

 
Angemeldet als Gast Registrieren ·  Neueste Beiträge ·  Suche ·  Startseite
  
 
Alle Foren als gelesen markieren

Vespertales Forum » Suche » Suchergebnisse

 
Seiten (26): [1] 2 3 Nächste » ... Letzte » Zeige 1 bis 20 von insgesamt 516 Suchergebnissen
 
Elkantar
22.3.16 15:15 · Thread: Markttag und Viehverkauf in Schattental · Forum: Straßenecke

Ich würde auc hgern kommen, Sonntag wäre bei mir super Smile

zum Posting
 
Elkantar
22.2.16 08:18 · Thread: Andacht und Worte zum Glauben · Forum: Ankündigungen

Aus Britain wird Xala Anduiana ein Brief zugestellt.

[center]Verehrte Hochwürden Anduiana,

ich darf zunächst zum Ausdruck bringen, welche Freude mir die Nachricht eurer Genesung bereitet. Der Strahlende hält Schutz und Wohlwollen bereit für die schweren Tage unseres Lebens. Es ist nur Fug und Recht dafür einen besonderen Dank zu richten.

An eurer Andacht am morgigen Tag möchte ich deshalb gerne persönlich teilnehmen. Ich bitte darum mir einen Platz in der ersten Reihe eurer hübschen Schattentaler Kirche frei zu halten. Ich komme ohne Begleitung, deshalb reicht schon ein einzelner.

Mit besten Dank und hochachtungsvoll,



[B]Liam Rhovanion[/B]
Freiherr des Britannischen Reiches[/center]

zum Posting
 
Elkantar
11.1.16 18:01 · Thread: Bugs, die ganzen Bugs und nur die reinen Bugs · Forum: Technik

Tatsache. Wenn ich nackt bin erscheint das nicht.

Darum meine Vermutung: Ich hab ein Item das mal in Kirchenfarbe war auf eine andere Farbe zurück gefärbt, aber den Kirchenflag hat es behalten.

Betrifft hier anscheinend meinen alten Sachen: Umhang/Weste/Hemd

zum Posting
 
Elkantar
11.1.16 15:21 · Thread: Bugs, die ganzen Bugs und nur die reinen Bugs · Forum: Technik

Dann sollte aber da stehen "Vermummter Diener Myrrdins" oder so.

Aufgefallen ist es sowohl bei Marneus als auch bei Liam. Wir haben beide keine Kirchenitems mehr.

zum Posting
 
Elkantar
11.1.16 13:10 · Thread: Bugs, die ganzen Bugs und nur die reinen Bugs · Forum: Technik

Bugreport:

Bei ehemaligen Kirchen-Gildenmitgliedern erscheint das Gildenzeichen, wenn man mit Kapuzenrobe vermummt ist.

Angezeigt wird:

Vermummte Gestalt
[Kirche Myrrdins]

zum Posting
 
Elkantar
08.1.16 21:42 · Thread: Rassenfremde Sprachen? · Forum: Straßenecke

Das müssen Neujahrsvorsätze sein.

Also schön, ich halte die komplette Neuerfindung einer Sprache auch für schwierig. Ich denke Plausibilität ist da wirklich wie bei allen anderen Themen das Keyword. Es wird schwer zu erklären sein, warum zwei Charaktere eine ganz neue Sprache für sich selbst entwickelt haben. Man bedenke den Aufwand einen Wortschatz aufzubauen von, weiß nicht, 100000 Wörtern oder mehr + grammatikalische Verknüpfungen, am besten noch so, dass keine Ähnlichkeiten zu anderen Sprachen bestehen, damit sie keiner versteht.

Eine geheime Händlersprache, die sich zB auf einzelne Begrifflichkeiten oder Phrasen beschränkt, spielt da in einer ganz anderen Glaubwürdigkeitsebene.
Auch würde es z.B. bei Elfe-Mensch viel mehr Sinn machen, einfach die Sprache auszutauschen, die leicht zu erlernen ist und die eine Partei schon kann. Wir haben auf VT eine Gemeinsprache und aufgrund ihrer Einfachheit und Verbreitung wird diese sich wohl zwangsläufig primär durchsetzen. Darum erlernen wir ja auch alle Englisch, Neuansätze wie Esperanto haben sich auch in dieser Welt nicht durchgesetzt.

Letzten Endes hat aber wohl auch hier am Ende der Gegenüber zu entscheiden ob er das durchlässt oder nicht. Das wird folglich Aufgabe derer sein, die sich so ein Konzept entwickeln.

Für alles andere bin ich nah beim Luzifer. Wer Elki mit Zeichensprache kommt, der muss sich warm anziehen Big Grin knight

Edith: Aber auch das Engine-Argument halte ich für sehr gut. Elfen und Drow haben die Befehle für geheime Unterhaltungen - das ist ein Rassenvorteil. Wenn man nun ig schreibt *redet in fremder Sprache* und sich dann über ICQ austauscht, wird hier ganz klar ein nicht existenter Engine-Vorteil bzw. -funktion geschaffen. Das wäre mir persönlich in einem RP mit mir, auch unter den oben genannten Gesichtspunkten, jedenfalls zu wenig. Was im Spiel enginetechnisch nicht geht, aber funktionelle Auswirkungen auf einen Dritten hat, ohne dass er darauf reagieren kann, sollte ausgeschlossen sein.

zum Posting
 
Elkantar
08.1.16 21:24 · Thread: Rassenfremde Sprachen? · Forum: Straßenecke

Paragorn verteidigt das Shard-Konzept? Welches Jahr haben wir bitte? Shocked

zum Posting
 
Elkantar
10.12.15 11:24 · Thread: Ausspielen Ehemaliger RP-Rollen. · Forum: Straßenecke

Es gibt einen Unterschied zwischen "im Reichsnamen agieren" und "mit Reichshintergrund spielen".

Ich halte mich sehr genau an die Vorgaben des Staffkonzeptes.

Wie ich auf eine "Baroness" (was übrigens wie dein "Lord" kein Reichstitel ist) reagiere, ist mir selbst überlassen.

Schick doch bitte in Zukunft eine Beschwerde über mich oder die ominösen anderen an den Staff. Dann muss ich mich nicht über so provokanten Quatsch im Forum ärgern, sondern bekomme einen neutralen Gesprächspartner.

zum Posting
 
Elkantar
10.12.15 09:46 · Thread: Ausspielen Ehemaliger RP-Rollen. · Forum: Straßenecke

Vielleicht solltest du den Thread einfach nochmal von vorne lesen, vielleicht wirst du dann schlauer. Allmählich ärgert mich auch deine extrem ungute und destruktive Spielweise. Auch gestern war anscheinend dein einziger Auftrag jedwedes Rollenspiel durch Provokation und Beleidigung zu zerstören. Es braucht schon wirklich sehr viel Selbstbeherrschung bei dir nicht direkt ins PVP zu gehen. Das mal so vorweg.

Im übrigen könntest du auch persönlich mit mir reden, oder zumindest hier meinen Namen ansprechen und nicht so fadenscheinig provokante Posts absetzen.

Wie dem auch sei, ich kläre dich dann mal (wieder) auf: Liam Rhovanion, ob es dir gefällt oder nicht, hat einen Britannischen Adelstitel. Und deshalb wird er auch überall auf der Karte als Britannischer Adeliger auftreten. Niemals und zu keiner Zeit dagegen hat mein Charakter behauptet Entscheidungen für das Reich oder für den König zu treffen. Mein Charakter tut einzig und allein nur das, was er selber glaubt, dass es das Beste für das Reich ist oder was sich der König wohl wünschen würde. Das heißt er handelt immer nur persönlich und niemals im Namen einer höheren Instanz. Auch gestern ist er nach Fallen Leaf gekommen um sich eine _persönliche_ Meinung von der Statthalterschaft zu machen.

Dass mein Charakter von einem nicht geringen Teil der Spielerschaft als Freiherr akzeptiert wird und Unterstützung bekommt, liegt vor allem daran, dass er fähig ist auch andere Charaktere in ihren Rollen zu respektieren und zu unterstützen. Darüber hinaus ist er auf Basis dessen, was das Britannische Reich in seinen Grundzügen ist, authentisch und in jedem Fall bereit auf alle zuzugehen und das Reich zu erklären, wenn man Interesse hat _miteinander_ daran zu spielen. Punkte, die bei dir persönlich leider so gar nicht zu spüren sind.

Es wird natürlich keiner dazu gezwungen Liam als Freiherr zu akzeptieren oder zu respektieren. Die Entscheidung kann und soll jeder selbst treffen. Wer es aber nicht über das Herz bringen kann mit ihm zu spielen, der brauch auch nicht erwarten, dass er irgendwas auf der Gegenseite akzeptiert. Und diese wieder _persönliche_ Meinung wird er auch mit allen anderen teilen, die _mit_ ihm Reichs-Rollenspiel betreiben. Das ist sein gutes Recht.
Bleibt unterm Strich, dass du natürlich auch deine eigene Form vom Britannischen Reich irgendwo auf der Karte spielen kannst. Ohne die Britannischen Adeligen, ohne andere Reichs-Charaktere. Ich persönlich fände es aber schwer merkwürdig, wenn man sich so gar nicht mit den anderen Spielern dieses Hintergrundes oder dem Hintergrund überhaupt auseinandersetzt. Beides hat in der Vergangenheit, wie man zu Hauf gesehen hat und immer noch sieht, leider gar nicht funktioniert. Vielleicht solltest du mal erst daran arbeiten, bevor du bei anderen beginnst.

Denn eines ist doch wohl klar: Obwohl du dich hier (mal wieder) beschwerst, spielst du weder einen Charakter authentisch als Reichsbürger, noch weist du im entferntesten was das überhaupt bedeuten würde.

Edit: Übrigens geht mein Freiherr auch nicht durch die Gegend und scheucht Leute rum. Meistens _erfragt_ er die entsprechende Unterstützung ganz brav (siehe Schattental-Forum). So wie du dir das Adels-RP zurechtlegst, ist es also ganz und gar nicht. Dass man deinen Hexer-Nordmann überhaupt noch zu einem Britannischen Adeligen machen würde, darf man auch deshalb wohl eher bezweifeln.

zum Posting
 
Elkantar
09.12.15 23:50 · Thread: Ein hartes Gespräch · Forum: Taverne
Ein hartes Gespräch

Fallen Leaf bekennt sich zum Britannischen Reich - vorerst.

"Nehmt das Wappen der Schattentaler Wächterschaft bitte ab. Ich möchte nicht, dass es heute zu Missverständnissen kommt." Rhovanion betrachtete die Gardisten, die sich vor dem mächtigen Südtor Britains aufgereiht und mittlerweile in seinen Wappenfarben gekleidet hatten. Einen Soldaten mehr als erbeten, hatte Hauptmann Darius ihm geschickt. Entweder wollte er möglichst viele Recken seiner Truppe von der kleinen Erfahrung profitieren lassen, oder es war in Schattental heute einfach ein Stück zu ruhig gewesen.

Rhovanion hatte sich bewusst für einen Ritt aus Britain entschieden. Auf diese Weise würde er sich nicht nur ein Bild von der Statthalterschaft in Fallen Leaf machen, sondern auch den königlichen Handelsweg von Britain aus beurteilen können. An Brenau vorbei kamen die Reiter in Richtung Süden zunächst schnell voran. Zunehmend aber zeigte sich der Weg in desolatem Zustand und wurde durch starken Bewuchs streckenweise so eng, dass die Reiter nur hintereinander passieren konnten. Darüber hinaus wurde die einzige Brücke auf dem Weg nach Fallen Leaf durch einen Brückentroll versperrt, dem die Britannischen Gardisten im Kampfe begegnen mussten. Negativer Höhepunkte der Reise wurde schließlich ein Räuberlager am Wegesrand, dessen Angriff sich von allen Seiten erwehrt werden musste. Zu Pferd zeigten sich die schwer gerüsteten Soldaten aus Schattental allerdings weit überlegen und die schlecht bewaffneten Banditen waren schnell in die Flucht geschlagen.

In Fallen Leaf angekommen bot sich den Reisenden zunächst erst einmal gar nichts. Die Pferde kamen vor den Toren zum halten. Weder eine Wache war zugegen, noch jemand der sie erwartete. In Eigenregie beschloss man einen an der östlichen Mauer erspähten Stall für die eigenen Pferde zu nutzen. In Ermangelung eines Stalljungens wurden die Pferde kurzerhand selbst versorgt. Zurück am Tor erwartete den Freiherren und seine Begleiter dann schließlich doch ein Gardist. Auf Grund der freundlichen Begrüßung, die jener an den Tag legte, entschied sich Rhovanion es ihm gleich zu tun. Auch schloss er die Frage an, ob es seinen Begleitern gestattet sei, ihn so in die Stadt zu geleiten. In Schattental hätten die teils schweren Rüstungen seiner Begleiter, die in Fallen Leaf ortsfremd waren, für einen Konflikt mit den hiesigen Gesetzen gesorgt. Der Gardist Fallen Leafs - zumindest glaubte Rhovanion, dass es einer war - ließ die Gruppe aber unbehelligt eintreten.

Es war schon eine ganze Weile her, dass Rhovanion das letzte Mal in Fallen Leaf war. Das Dorf hatte sich kaum verändert. Die Mitte des Dorfplatzes zierte noch immer die alte Feuerstelle. In schlimmeren Zeiten hatten sich hier zu Hauf Ketzer versammelt. In seiner Zeit als Großinquisitor der Kirche Myrrdins hatte es mehrere Zusammenstöße von Kirche und Ketzerei an diesem Ort gegeben. Derweil aber schien zunächst alles friedlich. Am Feuer versammelt saßen die Statthalterin, ein nicht ganz unbekannter Begleiter dieser und eine Waldelfe. Ein paar andere Gestalten gingen hie und da ihren Geschäften nach. Die Ruhe war trügerisch. Obgleich die Schattentaler Wächter in anderen Farben und ohne ihr Wappen erschienen waren, wurde ihre Anwesenheit vor allem als Provokation wahrgenommen. Rhovanion war schon einiges berichtet worden, insbesondere über Zusammenstöße der Schattentaler Wächterschaft mit Fräulein d'Balo und ihrem auch jetzt anwesenden Begleiter. Der Zwist zwischen den beiden Städten - durch den Amtsantritt d'Balos als Statthalterin Fallen Leafs - schien aber mehr als tief zu klaffen.

Als Konsequenz dieses Zwistes wurde das Gespräch zwischen Freiherrn und Statthalterin zu einer Zerreißprobe. Rhovanion war aufgrund des Selbstverständnisses der Statthalterin nach Fallen Leaf gekommen eine Frau des Königs zu sein. Wer eine Reichsstadt führt, führt eine Stadt des Königs. Hatte Fräulein d'Balo dies wirklich verstanden?
Fokus ihrer Argumentation schien für Rhovanion zu sein, niemandem zu unterstehen oder Respekt entgegen bringen zu müssen. Wusste sie, dass eine Statthalterin einer Reichsstadt einem größeren Ganzen dient? Niemals müde wurde sie zu betonen, dass ein Freiherr keine Entscheidungsgewalt im Britannischen Reich besaß. Rhovanion betonte, dass es ihm fern lag, ihr sagen zu wollen, was sie zu tun habe - aber wusste sie dass Einfluss und Beziehungen wichtige Ressourcen in dieser Welt waren? Zeitweise und durch die Aussagen ihrer "Gäste" schien es eher so, als wollte sie einen Konflikt oder überhaupt eine Abspaltung ihres Dorfes provozieren. Nicht nur die merkwürdige Einmischung einer Waldelfe in die Diplomatie der Menschen, noch dazu am Lagerfeuer eines Dorfes mit nicht unwesentlicher Holzfällerschaft, sondern auch die ständigen Einwürfe ihres Begleiters, die höchstens so diplomatisch waren, wie die Piraten von Ailos und Hylailos zum Kapitän eines nujanidischen Schatzschiffes, brachten den Freiherrn nahe an den Rand eines Eskalationswillens. "Die Aufgabe eines Freiherrn des Britannischen Reiches ist nicht, einen reichsinternen Konflikt zu schüren."Wie oft hatte sich Rhovanion diesen Satz an diesem Abend innerlich wiederholt? "Eine Abspaltung Fallen Leafs vom Britannischen Reich kann nicht im Sinne des Königs sein." Es kostete viel Überwindung und Gleichmut diesen Abend ruhig unter dem Gastrecht zu verbringen. Schließlich befahl Statthalterin d'Balo ihrem Begleiter zu gehen. Das brachte endlich die notwendige Ruhe in das Gespräch. Vielleicht, so vermutete Rhovanion, war es zeitweise nicht die Statthalterin, die den Willen zu einer Annäherung vermissen ließ. Manchmal schien es so als sei sie selbst zerrissen zwischen einem eigenen Wunsch der Aussöhnung und des gegenseitigen Respekts und dem Wunsch ihren eigentlichen Unterstützern gerecht zu werden, vor denen sie sich scheute Schwäche zu zeigen oder einen Konflikt zu scheuen.

Das Britannische Reich ist mehr als Fallen Leaf. Das Britannische Reich ist Britain, ist Schattental, ist Fallen Leaf, ist Myrrdin, ist der Adel, ist das Volk in allen Städten des Reiches. Respektiert werden kann nur, wer auch respektieren kann. Rhovanion hätte sich gewünscht an diesem Abend weiter zu kommen. Es war nicht möglich. Eine leichte Verbeugung seinerseits. Ein Knicks der Statthalterin. Zu mehr reichte es am Ende des Abends nicht.

zum Posting
 
Elkantar
08.12.15 09:55 · Thread: [Brief] An Hauptmann Darius · Forum: Schattental

[B]An den Hauptmann der Schattentaler Wächterschaft[/B]

[center]Werter Hauptmann Darius,

ich darf mich schon jetzt für euer Entgegenkommen bedanken. Sowohl an eurem Gebahren als auch an dem der Statthalterin Samyn lässt sich auf vorbildliche Weise die Treue zum König und dem Britannischen Reich ablesen. Ich würde der Gardisten zwischen der 18. und 19. Stunde bedürfen, wie schon gesagt, am morgigen Tag zum Treffpunkt Südtor Britain.


Hochachtungsvoll,



[B]Liam Rhovanion[/B]
Freiherr des Britannischen Reiches[/center]

[OOC: 18:30 Uhr]

zum Posting
 
Elkantar
07.12.15 18:15 · Thread: [Brief] An Hauptmann Darius · Forum: Schattental
[Brief] An Hauptmann Darius

[B]An den Hauptmann der Schattentaler Wächterschaft
Von Freiherr Liam Rhovanion[/B]

[center]Werter Hauptmann Darius,

ich bin mir nicht sicher, ob euch mein Name ein Begriff ist, dennoch darf ich euch zu eurer neuen Stellung als Hauptmann der Schattentaler Wächterschaft gratulieren. Ich habe den Verlust der letzten beiden Kommandanten jeweils als sehr bedauernswert empfunden, obgleich ich davon ausgehe, dass mit euch ein würdiger Nachfolger und Anführer der sehr feinen Schattentaler Truppe gefunden wurde.

Ich schreibe euch heute mit einem konkreten Anliegen und unter dem Zuspruch der Statthalterin Schattentals, Esmeralda Samyn. Am neunten Tage dieses Monats unternehme ich einen Ritt nach Fallen Leaf um mir als Freiherr des Britannischen Reiches ein Bild von der Stadt und dessen Statthalterin zu machen, deren letzte Verlautbarung eine offene Bekenntnis zum Reich und seiner Majestät Jebor Schattenheim von Trinsic erkennen lässt. Wissend um die Güte der Schattentaler Wächterschaft, möchte ich euch, sofern der Dienst in der Stadt es zulässt, darum bitten mir zwei Kempen als Schutz für den langen Weg in den Süden zur Verfügung zu stellen.

Eure Gardisten müssten zur entsprechenden Zeit am Südtor Britains, unter Waffen und zu Pferd, bereit stehen. Ich selbst garantiere selbstverständlich für eine angemessene Besoldung und die Ausstattung in meinen Wappenfarben.

Bitte teilt mir in Kürze eure Antwort mit.

Hochachtungsvoll,



[B]Liam Rhovanion[/B]
Freiherr des Britannischen Reiches[/center]

zum Posting
 
Elkantar
07.12.15 17:43 · Thread: [Brief] An die Statthalterin · Forum: Schattental

[B]An Statthalterin Esmeralda Samyn[/B]

[center]Verehrte Statthalterin Samyn,

ich möchte mich für eure Unterstützung und eure schnelle Antwort sehr herzlich bedanken. Ich kann euch versichern, dass ich daran denken werde es euch oder Schattental zu vergelten, so sich mir die Gelegenheit dazu bietet. Myrrdin halte an meiner statt bis dahin ein wohlwollendes Auge auf euch gerichtet.

Ich werde mich selbst umgehend mit Hauptmann Darius in Verbindung setzen.

Hochachtungsvoll,



[B]Liam Rhovanion[/B]
Freiherr des Britannischen Reiches[/center]

zum Posting
 
Elkantar
07.12.15 17:10 · Thread: [Brief] An die Statthalterin · Forum: Schattental
[Brief] An die Statthalterin

[B]An Statthalterin Esmeralda Samyn[/B]

[center]Verehrte Statthalterin Samyn,

in Erbauung auf eure Unterstützung für das Britannische Reich möchte ich heute mit einer Bitte an euch herantreten. Am neunten Tage dieses Monats unternehme ich einen Ritt nach Fallen Leaf um mir als Freiherr des Britannischen Reiches ein Bild von der Stadt und dessen Statthalterin zu machen, deren letzte Verlautbarung eine offene Bekenntnis zum Reich und seiner Majestät Jebor Schattenheim von Trinsic erkennen lässt. Wissend, dass die Schattentaler Wächter zu den Besten im Britannischen Reich gehören, möchte ich euch um die Erlaubnis bitten, mir zwei eurer tüchtigen Recken als Personenschutz für den weiten Weg in den Süden zur Seite stellen zu können.

Selbstredend würde ich die Machbarkeit schließlich mit eurem Kommandanten gesondert klären und etwaige Begleiter für diesen besonderen Einsatz in angemessener Weise besolden. Ich bin sicher, dass über meinen Dank hinaus, eure Unterstützung auch Wohlwollen bei seiner Majestät hervorrufen wird.

Ich darf ob der Dringlichkeit um eine rasche Antwort bitten und verbleibe hochachtungsvoll,



[B]Liam Rhovanion[/B]
Freiherr des Britannischen Reiches[/center]

zum Posting
 
Elkantar
07.12.15 16:47 · Thread: [Brief] An die Statthalterin Fallen Leafs · Forum: Fallen Leaf

[B]An Statthalterin Kalistra d'Balo in Fallen Leaf [/B]

[center]Verehrte Statthalterin d'Balo,

ich empfinde es persönlich als ein Gebot der Höflichkeit meinen gewünschten Besuch in eurer Stadt angemessen anzukündigen. Weder habe ich das Bedürfnis plötzlich und ungelegen zu kommen, noch möchte ich mich am Ende zu euch durchfragen oder gar auf eure Anwesenheit verzichten müssen.

Zu guter Letzt empfinde ich es als Privileg meines Standes angemessen empfangen zu werden, sollte ein positiver Eindruck meinerseits doch sowohl für euch als auch für das Britannische Reich von Vorteil sein.

In diesem Sinne darf ich mich höflich für eure Einladung bedanken und mein Erscheinen zu dem von euch vorgeschlagenem Tag zur von euch gewählten Stunde zusagen. Da ich gedenke meinem Besuch von Britain aus mit einem Ausritt zu verbinden, reise ich vorraussichtlich in Schutzbegleitung an.

Hochachtungsvoll,



[B]Liam Rhovanion[/B]
Freiherr des Britannischen Reiches[/center]

zum Posting
 
Elkantar
06.12.15 17:06 · Thread: [Brief] An die Statthalterin Fallen Leafs · Forum: Fallen Leaf

Der Freiherr konnte nur den Kopfschütteln, als er die Notiz von Mendes zu lesen bekam. Er schrieb einen neuen Brief und schickte diesen mit einem Boten zum Magierturm auf Moonglow. Die Treppe hinauf und Links, die ganz linke Tür.

[B]An Statthalterin Kalistra d'Balo in Fallen Leaf [/B]

[center]Wertes Fräulein d'Balo, Statthalterin von Fallen Leaf.

Seit schon einer Weile kursiert am Hofe zu Britain das Gerücht, dass Ihr die Geschicke Fallen Leafs anstatt seiner Majestät Jebor Schattenheim von Trinsic, König des Britannischen Reiches, zu führen gedenkt. Ich gestehe euch, dass ich die Ernsthaftigkeit dieser Vermutungen bis zuletzt und aufgrund der ein oder anderen Geschehnisse, die mir von eurer Person zu Ohren gekommen sind, in starke Zweifel gezogen habe.

Vor wenigen Tagen ist mir schließlich ein Aushang zur Kenntnis gekommen, in dem Ihr die Ernennung eines ersten Wächters für Fallen Leaf verkündet habt. Es blieb mir nicht verborgen, dass Ihr euch im Rahmen dieser Verlautbarung offiziell auf das Recht des Königs, dem des Britannischen Reiches, bezogen habt.

Ich möchte an dieser Stelle den Wunsch eines Besuches in Fallen Leaf äußern, um mich selbst von der Authentizität eurer Statthalterschaft zu überzeugen. Eine dementsprechende Einladung könnt Ihr mir an mein privates Weingut nahe Britain zukommen lassen.

Hochachtungsvoll,



[B]Liam Rhovanion[/B]
Freiherr des Britannischen Reiches

Anmerkung: Im übrigen ist dies bereits das zweite Schreiben, dass ich an euch richte. Ich darf meinen Unmut über die Kompetenz von Alina Mendez, sofern diese in euren Diensten steht, veräußern. Außerdem sollte sie dringend darin unterwiesen werden, welche Umgangsformen man gegenüber Adeligen des Britannischen Reiches an den Tag legt. Ich muss nicht betonen, dass die Verfehlungen eurer Untergebenen direkt auch auf euch zurückfallen.
[/center]

zum Posting
 
Elkantar
06.12.15 13:14 · Thread: [Brief] An die Statthalterin Fallen Leafs · Forum: Fallen Leaf
[Brief] An die Statthalterin Fallen Leafs

[B]An Statthalterin Kalistra d'Balo in Fallen Leaf [/B]

[center]Wertes Fräulein d'Balo, Statthalterin von Fallen Leaf.

Seit schon einer Weile kursiert am Hofe zu Britain das Gerücht, dass Ihr die Geschicke Fallen Leafs anstatt seiner Majestät Jebor Schattenheim von Trinsic, König des Britannischen Reiches, zu führen gedenkt. Ich gestehe euch, dass ich die Ernsthaftigkeit dieser Vermutungen bis zuletzt und aufgrund der ein oder anderen Geschehnisse, die mir von eurer Person zu Ohren gekommen sind, in starke Zweifel gezogen habe.

Vor wenigen Tagen ist mir schließlich ein Aushang zur Kenntnis gekommen, in dem Ihr die Ernennung eines ersten Wächters für Fallen Leaf verkündet habt. Es blieb mir nicht verborgen, dass Ihr euch im Rahmen dieser Verlautbarung offiziell auf das Recht des Königs, dem des Britannischen Reiches, bezogen habt.

Ich möchte an dieser Stelle den Wunsch eines Besuches in Fallen Leaf äußern, um mich selbst von der Authentizität eurer Statthalterschaft zu überzeugen. Eine dementsprechende Einladung könnt Ihr mir an mein privates Weingut nahe Britain zukommen lassen.

Hochachtungsvoll,



[B]Liam Rhovanion[/B]
Freiherr des Britannischen Reiches[/center]

zum Posting
 
Elkantar
30.11.15 09:41 · Thread: Markttag in Kindred · Forum: Nordmänner

Sollt bei mir auch gehen

zum Posting
 
Elkantar
26.11.15 19:39 · Thread: Schon gehört? Markttag in Kindred · Forum: Straßenecke

Naja für Zusagen wäre mal ein Termin nicht schlecht Big Grin

zum Posting
 
Elkantar
19.11.15 15:32 · Thread: Bugs, die ganzen Bugs und nur die reinen Bugs · Forum: Technik

Kleiner Bugreport:

Liam Rhovanion (männlich) ist eine Hochmagierin ugly

Da hat wohl was am neuen System am Magier-Berufsstein nicht geklappt.

LG

PS: Hab den Vorgang einfach nochmal wiederholt - jetzt passt es! Super Sache! Danke!

zum Posting
 
Seiten (26): [1] 2 3 Nächste » ... Letzte » Zeige 1 bis 20 von insgesamt 516 Suchergebnissen
 
 

Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
UO-Theme by Vespertales