Vespertales Forum

 
Angemeldet als Gast Registrieren ·  Neueste Beiträge ·  Suche ·  Startseite
  
 
Alle Foren als gelesen markieren

Vespertales Forum » Rassen » Nordmänner » Du bist perfekt « Vorheriger Thread · Nächster Thread »

 
Empyrea
Spielerin

Send an Email to Empyrea

Du bist perfekt 31.5.18 22:37

"Du bist perfekt." Flüsterte Aliena ihrem Kind ins Ohr, noch bevor sich ihr Atem von der Anstrengung beruhigt hatte.

Mit denselben Händen, die sonst mit weißen Knöcheln den Schaft eines Speers umklammerten zählte sie die kleinen Finger ihrer Tochter und küsste ihre Stirn mit Denselben Lippen die sonst die Seele ihrer verhassten Feinde verfluchten.

Imana, nun endlich eine Großmutter, trat an das Bett heran, lächelte sanft und fühlte mit dem Handrücken die Hitze auf Alienas linker Wange. "Es ist merkwürdig wie stolz man sich fühlt nicht wahr? Auch wenn die Natur nur ihren Weg gegangen ist."

Die junge Mutter nickte, schob die Felldecken von sich und stand auf. Imana schüttelte den Kopf begann aber dann im Nebenraum einen Badezuber für sie zu füllen. Sie würde sich anziehen und das Haus verlassen wie an jedem anderen Tag. Es gab keinen Weg und keinen Grund sie auf zu halten.

Sie würde zu Hrodrik gehen und ihm das Kind selbst zeigen anstatt jemanden anderen zu schicken und ihn so den ganzen Heimweg über in Ungewissheit zu lassen ob es gesund war, oder dem Tode geweiht wie das letzte.

Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zuletzt von Empyrea am 31.5.18 um 22:38.

      
 
Fahael
Spieler



Send an Email to Fahael Add Fahael to your Contact List

01.6.18 13:08

Sie treffen sich im großen Langhaus im Zentrum von Kindred. Das große Kaminfeuer knackt und prasselt warm und schön in diesem fensterlosen Raum. Aliena hat Hrodrik überrascht. Niemand holte ihn ab oder ließ ihn wissen, dass der Zeitpunkt der Geburt gekommen war. Plötzlich stand Aliena einfach vor Hrodrik und präsentierte ihm seine Tochter. Er nimmt seine Tochter in den Arm.
Die Bankangestellten und einige Schaulustige hatten sich bereits um sie herum versammelt, um ebenfalls einen Blick auf das Kind zu werfen. Hrodrik genießt diesen Augenblick mit seiner jungen Familie. Er fühlt sich glücklich und erleichtert, seine Zweifel und Ängste lösen sich. Er zieht seine Tochter noch näher an sich heran und lächelt sein Weib an.
Seine Gedanken an die alltäglichen Probleme des Lebens sind in diesem Moment vergessen. Er lässt die Wärme des Kaminfeuers in seinem Gesicht und das winzige Gewicht seiner Tochter in seinen Armen auf sich wirken.
„Aliena, ich bin so erleichtert und glücklich.“

      
 

 
Druckansicht · Thread per E-Mail senden · Zu Favoriten hinzufügen

Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
UO-Theme by Vespertales