Vespertales Forum

 
Angemeldet als Gast Registrieren ·  Neueste Beiträge ·  Suche ·  Startseite
  
 
Alle Foren als gelesen markieren

Vespertales Forum » Rassen » Nujaniden » [Verkauf] Neuer Händler für Recalls und Gartenpflegetränke in Nujelm « Vorheriger Thread · Nächster Thread »

 
Karim
Spieler



Send an Email to Karim

[Verkauf] Neuer Händler für Recalls und Gartenpflegetränke in Nujelm 10.7.11 21:06

[i]Schon seit längerem bot Karim in Britain den Andersgläubigen Schriftrollen an, auf denen er die heiligen Melodien Ilhianas zur Translokation fixiert hatte. Zwar verwunderte es ihn, dass diese so reichlich gefragt wurden, wie sollten die Andersgläubigen schließlich die heiligen Worte Ilhianas umsetzen, aber so konnte er sich ein bescheidenes Einkommen sichern.

Eine Nujanidin, die ihn in Britain antraf, während Karim sich bei einer heißen Schokolade mit Alannia unterhielt, fragte ihn, wieso er die heiligen Melodien nicht in Nujelm anbot.

Nujaniden, die die heiligen Melodien der Translokation benötigten? Sowas war Karim gar nicht in den Sinn gekommen und kurze Zeit später machte er sich durch das Mondtor auf Richtung Nujelm. Den Rucksack voller Schriftrollen und Tränke für die Ungezieferbekämpfung suchte er den Marktplatz auf. Dort angekommen traf er auf einen jungen Nujaniden mit dem Namen Ackmed. Er erzählte ihm seine Geschäftsidee und nachdem die beiden sich handelseinig geworden waren, händigte Karim ihm die Waren aus.

Mit einer tiefen Stimme, intonierte Ackmed schon kurze Zeit später einen Verkaufsgesang:[/i]

[b]Kommt von nah und fern, jeder kauft die Rollen von Karim gern. Wart ihr vorhin noch nah, seit ihr nach dem rezitieren nicht mehr da. Egal wohin ihr wollt, es kost euch nur ein wenig Gold.

Eure Pflanzen, welche die Ungeziefer genießen, muss man nur mal mit dem Mittel hier gießen, das wird ihnen den Spaß daran vermiesen. Auch wenn Kraft den Pflanzen wurd gestohlen, dieser Trank wird das Leben wieder holen.

Und jetzt lasst die Münzen klingen, sonst muss ich weiter singen.[/b]

Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von Karim am 10.7.11 um 21:22.

__________________
[center][/center]

[center][b]Alles ist vergänglich. Auch diese Worte![/b][/center]

      
 
Karim
Spieler



Send an Email to Karim

14.7.11 12:28

[i]Nach Rücksprache mit Ackmed, enschied Karim die Preise für die Gartenpflegetränke teilweise drastisch zu senken.[/i]

__________________
[center][/center]

[center][b]Alles ist vergänglich. Auch diese Worte![/b][/center]

      
 
Shani il Andalee
Spieler



Send an Email to Shani il Andalee

16.7.11 10:47

Als sie das nächste Mal auf den Markt ging, fiel ihr der neue Verkäufer sofort auf. Neugierig geworden ging sie näher um die Waren zu begutachten. Leise und kehlig murmelte sie: "Gartenpflege, ich habe keinen Garten und auch keine Zeit für einen, vielleicht wird das Angebot einmal vergrössert?" Sie nahm ein paar Rollen mit und sprach kurz mit dem Verkäufer. Sie schüttelte den Kopf, nein einen Karim hatte sie hier noch nicht kennen gelernt, doch wer weiss, so groß war die Insel ja nicht.

__________________
[B]"Das Leben an sich ist nicht gut oder böse ... das Leben an sich will einfach nur überleben ... da gehts auch über Leichen."[/B]

      
 
Karim
Spieler



Send an Email to Karim

19.7.11 12:50

[i]Leicht kräuselte sich der Weihrauch während Karim zwischen den beiden Weihrauchschalen kniete. Das Anlitz gen Süden gewandt liess er sich die Mittagssonne auf das Gesicht scheinen und erwies so, wie jeden Tag seit seiner Mannbarkeit, Ilhinna seinen Dank. Ihre Strahlen schmeichelten seine Haut, während der Wind von hinten ihm das Haar ins Gesicht wehte. Die aufgewirbelte Gischt der am Südufer Nujelms brechenden Wellen benässte gelegentlich seine braune Haut und brachte die Glut in den Weihrauchschalen zum Zischen.

Ein gute halbe Stunde verbrachte er in dieser Haltung und versuchte in tiefer Meditation den Geheimnissen des Liedes näher zu kommen. Jeden Tag erhielt er so ein kleines Stückchen mehr Einsicht. Mal war es als würde er wissen wo eine Note ihren Platz hätte, ein anderes Mal konnte er drei Notenschlüssel erkennen.

Zufrieden mit sich klopfte er seine Kniee ab um Ackmed, seinen Händler in Nujelm zu besuchen. Sorgfältig klopfte er seine abgenutzte, aber gepflegte Robe ab, rollte seinen Gebetsteppich zusammen und löste die Glut in den Weihrauchbecken, bevor er sie sorgfältig in einer dafür extra angefertigten Truhe verstaute. Bei Ackmed angekommen, wartete dieser bereits mit einem kräftigen Tee. Gemütlich sassen sie unter den Tuchen die etwas Schatten gaben und unterhielten sich über die getätigten Geschäfte.

Als Ackmed von der Dame erzählte die seinen Namen nicht kannte nahm er einen Schluck Tee um kurz nachdenken zu können. Schliesslich wies er Ackmed an, sich die Namen der Interessenten geben zu lassen und darüber hinaus zu erfragen, welche Waren sie gerne erstehen würden.

Danach versuchte Karim Ackmed mit viel Geduld die Melodie Ilhianas genauer zu erklären. Ein Unterfangen, das bis zum Sternenaufgang dauern sollte.[/i]

__________________
[center][/center]

[center][b]Alles ist vergänglich. Auch diese Worte![/b][/center]

      
 
Shani il Andalee
Spieler



Send an Email to Shani il Andalee

20.7.11 09:33

Als sie das nächste Mal über den Marktplatz eilte, winkte der Verkäufer sie zu sich. Erstaunt blieb sie stehen und ging dann zögernd, mit einem fragendem Ausdruck auf ihren Zügen, näher heran. Als Ackmed sie nach ihrem Namen fragte, erwiderte sie etwas stockend mit ihrer kehligen Stimme: "Shani il Andalee, nennt man mich ... weshalb fragt ihr?" Als der Verkäufer ihr den Sachverhalt erklärte, gab sie sich mit der Auskunft zufrieden und erwiderte in ihrer knappen Art: "Was ich am häufigsten brauche sind gute Heiltränke." Dann eilte sie weiter, um wie üblich ihre täglichen Übungen zu beginnen.

__________________
[B]"Das Leben an sich ist nicht gut oder böse ... das Leben an sich will einfach nur überleben ... da gehts auch über Leichen."[/B]

      
 
Karim
Spieler



Send an Email to Karim

21.7.11 09:00

[i]"Gute Heiltränke? Das hat sie gesagt?" stirnrunzelnd blickte Karim Ackmed an. "Nun dann werde ich mal sehen was ich da machen kann."

Karim erster weg führte ihn in seine kleine enge Behausung. Dort griff er in sein Regal und holte die Tabula Smaragdina hervor. Sorgfältig las er die Überschrift jeder Seite und schüttelte dann unzufrieden das Haupt. Sein Blick fiel auf das Opus Magnum, welches er vor kurzen auf dem Festland erstanden hatte. Aber auch dort fand er nach längerer Suche keine Rezept für eine Flüssigkeit, die die körperliche Gesundung garantierte. Die wenigen hilfreichen Anmerkungen notierte er gewissenhaft und stellte dann das Opus Magnum ebenfalls zurück. Nachdenklich tippte er sich an die Unterlippe, um sich dann Richtung des alten Friedhofs aufzumachen. Dort fristeten zwei junge Nujaniden ein karges Leben wie er selber. Wer brauchte auch schon auf der Insel der Magie die Kenntnisse von Heilern, wenn man mit Hilfe der Melodie jederzeit die eigene oder auch fremde körperliche Harmonie wieder herstellen konnte? Bei einer Tasse Tee und kleineren Geschenken kam man sich im Gespräch näher und die jungen Heiler konnten ihm Einblicke in die Techniken ihrer Heilkunde und das Brauen von Heiltränken geben. Vielfach bedankte sich Karim, ehe er nach einem Umweg über den Markt beim Kräuterhändler vorbei, wieder sein Alchemielabor aufsuchte und dort begann eine kleine Menge von Tränken zu brauen. Wie nicht anders erwartet war nicht jeder Herstellungsvorgang von Erfolg gesegnet, aber mit der Zeit erlangte er immer mehr Geschick darin. So konnte er am Folgetag Ackmed 5 Dutzend Tränke überreichen.

"So Ackmed. Eine kleine Auswahl. Sollte der Dame die Qualität und der Preis entgegenkommen, kannst du ihr sagen, das ich auch mehr herstellen werde. Alternativ würde ich ihr empfehlen auf dem Festland unter den Ungläubigen nach sogenannten Heilern zu suchen. Diese sind wohl aufgrund ihrer mangelnden Weitsicht viel häufiger darauf angewiesen mit Verbänden und Kräutern zu heilen. Und mit Wiederholung kommt Übung und Erfahrung. Auf bald und Ilhiana mit dir!"[/i]

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Karim am 21.7.11 um 09:01.

__________________
[center][/center]

[center][b]Alles ist vergänglich. Auch diese Worte![/b][/center]

      
 
Karim
Spieler



Send an Email to Karim

20.9.11 16:52

[i]Sanft trug die warme Morgenbrise Sand über die Marktstände von Nujelm. Wie jeden Morgen eröffnete Ackmed seinen Stand und sah sich auf dem leeren Marktplatz um. Viele Buden waren verwaist, Nujelms Wirtschaft schien im Untergang begriffen. In einiger Entfernung sah er Karim versonnen lächelnd in seine Richtung schlendern, unter dem Arm seinen Gebetsteppich und einen kleinen Beutel.

Schnell fachte Ackmed das Feuer seines kleinen Ofen an um seinem Auftraggeber einen Tee servieren zu können. Nach einigen Minuten der leichten Konversation verrichteten sie zusammen ihr Morgengebet zu Ehren Ilhianas und kamen auf den bedauernswerten Niedergang des Nujelmer Marktes zu sprechen. Dabei überreichte Karim ihm neue Tränke und Schriftrollen. Schliesslich holte Ackmed sein Schahbrett hervor und so vertrieben sich die beiden Männer bei Tee und Rauchkraut gemütlich die Zeit.[/i]

__________________
[center][/center]

[center][b]Alles ist vergänglich. Auch diese Worte![/b][/center]

      
 
Karim
Spieler



Send an Email to Karim

25.10.11 00:39

[i]Nach einem kurzen Gespräch mit Karim, in dem jener den neuen Preis für die Rollen der Translokation herabgesetzt hatte, pries Ackmed sie neuerdings für [b]fünfzig (50)[/b] Golddublonen das Stück an.[/i]

__________________
[center][/center]

[center][b]Alles ist vergänglich. Auch diese Worte![/b][/center]

      
 
Karim
Spieler



Send an Email to Karim

14.11.11 13:33

[i]Scheinbar hatte sich die Reduzierung seiner Preise herumgesprochen. Denn bei seinem nächsten Besuch bei Achmed begrüsste dieser in freudig. Alle Schriftrollen waren verkauft worden und dazu auch die Heiltränke, die er vor einiger Zeit für eine Kriegerin hergestellt hatte. Mit leuchtenden Augen betrachtete Karim den grossen Beutel Goldes, den Ackmed ihm reichte. Anschliessend machte er sich direkt an die Arbeit und stellte neue Tränke und Schriftrollen her, die er dann Ackmed zusammen mit einer Flasche Kumyss überreichte.[/i]

__________________
[center][/center]

[center][b]Alles ist vergänglich. Auch diese Worte![/b][/center]

      
 
Karim
Spieler



Send an Email to Karim

28.1.12 21:05

[i]Zwar hatten sich in den vergangenen Wochen und Tagen nur wenige Schriftrollen verkauft, aber trotzdem suchte Karim regelmässig regelmässig Ackmed auf dem nachezu verwaisten Marktplatz in Nujelm auf und brachte ihm neben einer Tasse Tee auch immer neue Schriftrollen mit.[/i]

__________________
[center][/center]

[center][b]Alles ist vergänglich. Auch diese Worte![/b][/center]

      
 
Karim
Spieler



Send an Email to Karim

30.3.12 14:13

[i]Nachdem der Handel mit Schriftrollen in Nujelm nahezu zum Erliegen gekommen war, entschloss Karim sich, den Handel vorläufig einzustellen.[/i]

__________________
[center][/center]

[center][b]Alles ist vergänglich. Auch diese Worte![/b][/center]

      
 
Karim
Spieler



Send an Email to Karim

17.3.13 18:36

[i]Illhianas Strahlen tanzten über den nahezu leeren Marktplatz. Auf einer kleinen Sandsteinbank lehnte Ackmed mit einer Pfeife im Mund an einem Blumentopf und paffte gemütlich vor sich hin, während er über vergangene Zeiten sinnierte.

Am Vortag hatte er Karim seinen Lieferanten getroffen, der ihm neue Schrifftrollen und Tränke liefern wollte. Vielleicht würde dass wieder etwas Leben auf den Markt bringen und neue Kunden anlocken.[/i]

__________________
[center][/center]

[center][b]Alles ist vergänglich. Auch diese Worte![/b][/center]

      
 
Karim
Spieler



Send an Email to Karim

07.3.20 01:16

Mehrere Stunden hatte Karim, welcher von einer längeren Reise zurückgekommen war, jetzt schon damit verbracht die heiligen Melodien der Translokation zu Papier gebracht. Zahllose Federn hatte er dabei zerschlissen und nur ruhige Gebete zu Ilhiana halfem ihm die Ruhe zu bewahren.

Nach einer Unterhaltung mit dem treuen Ackmed , welcher den Stand weiterhin am Leben gehalten hatte, bei einer guten Pfeife und einem herrlichen Tee, wurden die Preise verhandelt und Ackmed wies auf die fehlenden Mixturen für die Gartenpflege hin.

Nach einigen weiteren Stunden konnte er ihm diese und auch einige Tränke zur Heilung des Leibes liefern und gemeinsam die letzten Strahlen Ilhianas geniessen.

Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von Karim am 07.3.20 um 01:18.

__________________
[center][/center]

[center][b]Alles ist vergänglich. Auch diese Worte![/b][/center]

      
 

 
Druckansicht · Thread per E-Mail senden · Zu Favoriten hinzufügen

Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
UO-Theme by Vespertales