Vespertales Forum

 
Angemeldet als Gast Registrieren ·  Neueste Beiträge ·  Suche ·  Startseite
  
 
Alle Foren als gelesen markieren

Vespertales Forum » Rassen » Zwerge » [KaA] Berichte « Vorheriger Thread · Nächster Thread »

 
Ubar
Spieler

Homepage of Ubar Send an Email to Ubar Add Ubar to your Contact List

[KaA] Berichte 02.3.16 11:29

[b]Berykht "Stathue(1)", Rekruth Ubar Gordhdarakh[/b]

[b]Anwesendhe der Kal'Armee:[/b] Kal'Waekther Ingbrasch Steinspalter, Tempelanwaerther Ulwig Raustein, Rekruth Artil Feuerbart, Rekruth Ubar Gordhdarakh

[i]Nakh kurzher Vorbereythung synd nan auf Befehl von Kal'Waekther Ingbrasch Steinspalter nakh Skhattental gereyst.
Anerdh Zyel war es, herauszufyndhen welkher Zaubher hynther der Stathue ym Waldh steckht, dafuer sukhten nan dye Wäkhterskhaft yn Skhattental auf undh makhten uns myth der Pryesteryn Xala undh Wakhen auf den Rueckhwegh zur Stathue.(Rekruth Artil Feuerbart verließ erdh an dyeser Stelle)
Dorth angekommen vollzogh dye Pryesteryn Xala eyn akh unbekannthes Rytual, welkhes eynen Blytzskhlagh verursakhte, undh dye Prystheryn zurueckskhleuderthe. Nakh yhrer Aussaghe sey sye sykh zyemlykh sykher dass es sykh um dye [b][u]Fukhtlerey der Kohlfüsse[/u][/b] handelth!
Dannakh skhykhten nan dye Langbeyne wyeder zurueckh undh akh beendethe anakh Dyensth.

[b]Ubar Gordhdarakh, Rekruth[/i][/b]

__________________
[center][/center]

      
 
Artox
Spieler

Send an Email to Artox Add Artox to your Contact List

Berichtzustellung an Grasam 02.3.16 11:48

[I]Nach kurzer Zeit wurde Grasam eine Kopie des ersthen Berichtes ausgefertight und durch einen Kurier zur Pynne gebracht.[/I]

[B]Byn akh gespannth wann dye anderen Berykhte kommen[/B][I]und öffnete sogleich den ersten Bericht[/I]

[B]Aye aye[/B] [I], brummte er[/I]

[B]Dye Kohlfysse treyben wyeder yhr unwesen hyer und dass so nah an Khazad[/B] [I], wütete er vor sich hin als er die Zeilen nach und nach gelesen hat[/I]

[B]Wenygstens yst nun bekannth was für eyne Fukhtlerey an der Stathue isth, und nan können und langsam vorbereyten für darh Abryssarbeyten. Da nan nun wyssen myt was nan es zu tun haben[/B] [I], meinte er dann kurz.[/I]


[I]Sofort nahm er ein Pergament zur Hand und schrieb folgende Zeilen:[/I]
[B][CENTER]Mahal dar Ingbrasch
wie akh vom Berykht des Rekruthen Ubar entnehmen kann
wurdhe das gefukhtelt an der Statue Identifzyert und nan können nakhdem dyeses Gefukhtel durkh eynen anderen Fukhtler entfernt wurde, myt den Abryssarbeyten begynnen, um dyese Skhmakh aus unseren Landhen zu entfernen.
Akh bytte dar darum, dass dar dykh um eynen fähygen Handwerkher kümmersth der dass so skhnell wye möglykh bereynygen könnthe!
Gleykhzeytyg bytt akh dar nokh um eyn Gespräch unther 4 Aughen, bezüglykh eyn paar Rekruthen.
Akh un yeden Tag in etwa zur 23ten Stundhe yn der Pynne anzutreffhen.

Kal Maerdh,
Grasam Hamoson[/CENTER] [/B]

[I]Nachdem er das schreiben beendet hatte eilte er zu einem Kurier, gab ihm ein kleines Säckchen Gold und sprach:[/I] [B]Bryng dyesen Bryef so skhnell wye möglykh zu Ingbrasch! Möge Clangeddyn myt dar seyn![/B]

Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zuletzt von Artox am 02.3.16 um 11:53.

      
 
Ulwig Raustein
Spieler



Send an Email to Ulwig Raustein

02.3.16 12:24

*Nachdem er den Bericht unterzeichnet hat steckt er die Feder wieder in die Tinte und blickt diesen nochmals durch eher er ihn Abgeben würde*

[b]Berykht der Ereygnysse ar an Statue ma an Langbeynhen gim Skhattentahl.[/b]

*der Bericht selbst umfasst die Ereignisse welche sich an der Statue zutrugen und eine fast schon zu genauen Beschreibung der Speisen und des Bieres das sie in Schattental konsumierten*

*Ein weiteres Pergament ist dem Schreiben beigelegt.*

[b]Bedenken bezyglykh der Vorkommnysse ar an Statue[/b]

Mahal Kal'Waekther Ingbrasch Steinspalter,

[I]Akh habe massyve Bedenken bezyglykh der Vorkommnysse ar an Statue! Akh weihs dar Leut gim Skhattentahl synd Verbyndethe abar nan wyssen thorn ob dar dye Wahrheyt sagen. Aukh yn Skhattentahl wurde Ominasch verkauft gim an Langbeyhnen. Undh aukh dye Fukhtlerei hat tohrn gebrakht ana wären nokh fast yn da Luft gefloghen! Ana synd eyn großhes Rysiko ma da Fukhtler yn anerth Land eyngeganhen!

Ma da Erlaubnyhss gim dar wyrde akh ein par Nakhforskhungen zu da sogenannthen Pryesteryn anstellen. Umrauszufynhen ob ana glauben könnhen.[/i]

*unterzeuchnet von Ulwig Raustein*

Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von Ulwig Raustein am 02.3.16 um 12:24.

      
 
Artox
Spieler

Send an Email to Artox Add Artox to your Contact List

Berichtzustellung an Grasam [ Ulwig ] 02.3.16 12:35

[I]Als Grasam den zweiten Bericht bekam und las, zögerte er nicht lange und schrieb Ingbrasch erneut[/I]

[CENTER][B]Mahal dar Ingbrasch

da nan der zweyte Berykht vorlyegt, wye dar sykherlykh aukh.
Würdhe akh der bytte Ulwigs folghe leysten lassen.
Als Tempelanwärther, denkhe akh dass er für dyese Sakhe aukh gul geeygnet yst. Somyt würde er aukh Erfahrungh sammeln, was Dyplomatysche Fähygkeyten angeht.

Kal Maerdh
Grasam Hamoson
[/CENTER][/B]

      
 
Haldargh
Spieler



Send an Email to Haldargh

02.3.16 15:32

Nach dem ereignisvollen Vortag mühte sich Ingbrasch heute regelrecht in die Schreibstube der Kal'Armee. Einen ruhigen Dienst heut schieben war sein Ziel aber als er die ganzen Depeschen auf dem Schreibtisch sah ächtze er nur auf. "Dann woll ma malh" brummte er.

Beim durchlesen nickt er zufrieden als die zwei Berichte über den Vorgang der Ereignisse meist korrekt wiedergegebn wurden. So verfasst er Antworten.

--------------------------------------------------

[B]Depesche an Grasam Hamoson:[/B]

Mahal Grasam,

Den zwey vorlyegenden Berykhten des Rekhruten Ubar und dem Tempelanwaerther Ulwig kann akh vernehmen dar meyst korrekht wydergegebhen wurde. Dokh es wurdhe von allen vermysst dar dar Fukhteley nokh Bestand hat! Der Zhauber wurde tho gebrokhen er wurdhe gar nur erkhannt dar Kholfueße dar Fynger ym Spyl haben. Um weyteren Skhaden gar Unfugh dar Langbeynfukhtler zu verhyndern wurdhe von akh dar Gebyet gesperrth und Untersukhung abgebrokhen. Weyteres vorgehen ob zwekhs Geodhen oder gar andhere Fukhtler mhuss besprokhen werden. Somyt stymme akh dem Abryss nokh tho zu.

Dar weyteren stymm akh vollkhommen zu dass dar Tempelhanwaerther Ulwig Raustein Nakhuntersukhungen zwecks dar Prysteryn nakhterras darf. Dar Erfahrungh fuer anerdh khann gulh seyn.

Weyteres wye dar Angelegenheyt dar Rekruthen besprekhen anerdh unter vyr Aughen.

[I]Kal Maerdh
Ingbrasch Steinspalter[/I]

---------------------------------------------------

[B]Depesche an Ulwig Raustein:[/B]

Mahal Ulwig,

dar balan wyrd stattgebhen. Vyl Erfolgh myt dar Untersukhungh!

[I]Kal Maerdh
Ingbrasch Steinspalter[/I]

---------------------------------------------------

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Haldargh am 02.3.16 um 15:40.

      
 
Ulwig Raustein
Spieler



Send an Email to Ulwig Raustein

06.3.16 21:22

*ein versiegelter Brief liegt auf Ingbraschs schreibtisch*


[i]Mahal Kal'Waekther Ingbrasch Steinspalter,

wye dar wollthest hab akh etwahs yber da Prysteryn Xala Anduyana yn Erfahrung gebrakht.

Am yst laut den Langbeynen yn Skhattentahl e gulh Prysteryn undh soll vertrauhenswyrdyg seyn. Akh habe mykh aukh umgesehen wo am Wohnt undh aukh da Temphel. Akh habe tohrn auffällighes entdekkt.

Akh denke nan können da Prysteryn glauben. Nan sollthen aber selbst nokh weytere untersukhungen durkhfyhren.[/i]


*Ulwig Rausteins siegel ziert das ende des Pergaments*

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Ulwig Raustein am 06.3.16 um 21:33.

      
 
Artox
Spieler

Send an Email to Artox Add Artox to your Contact List

Zustellung 08.3.16 22:33

[I]Nach einigen Tagen, eilte ein Kurier zu Grasam und überreichte den gekennzeichneten Brief für Ingbrasch ihm mit den Worten[/I]

[B]Mahal dar Grasam, akh khann seyt Tagen Yngbrasch tohrn finden und Ulwig sagthe es yst von drynglykheit dyeses Schreyben auszulyefern, deshalb bryng akh es dar![/B]

[I]Grasam nickte nur knapp und nahm das Schreiben entgegen. [/I]

[B]Wo Yngbrasch wohl wyeder yst! [/B]


[I]Langsam streiften seine Blicke über die Zeilen und er grummelte vor sich hin[/I]

[B]Aye aye.......[/B]

[I]Nach kurzer Zeit rannte er in die Pynne und nahm Feder und Pergament zur Hand und verfasste folgende Zeilen, die Ulwig alsbald erreichen sollten.[/I]

[B][CENTER]Mahal dar Ulwig,
deyn Kuryer konnthe Yngbrasch tohrn auffynden und brakhte deynen Bryef zu anakh!

Akh muss vollen Stolzhes saghen, dass dar dar arbeyt gul gemakht hast!

Deshalb bekommsth dar weytere Befehle von anakh!

Komme alsbaldh wyeder zurückh nakh Gathal und meldhe dykh bey anakh.

Dar als Tempelanwärther myt Zugang zu den Skhryften der Dwar, solltest vyelleykht dorth etwas über solkhe Zauber fynden können.
Nan begutakhten daraufhyn dye Statue OHNE Langbeynhylfe nokhmal,
vyelleykht können nan nokh mehr herausfynden oder gar etwas fynden um den Bann zu brekhen!

Nan müsshen dyese Skhmakh aus annan Landh endgültyg entfernen!

Eysen und Lykht

Grasam Hamoson
[/CENTER] [/B]

      
 
Ulwig Raustein
Spieler



Send an Email to Ulwig Raustein

09.3.16 17:04

Mit Stolz erfüllt macht er sich auf zu den Kammern der Schriften er wusste, nicht jedem wird diese ehre zu teil. Das Schreiben Grasams in der Hand marschierte er in Richtung der Wachen um es diesen vorzuzeigen. Doch noch bevor er es ihnen Zeigen konnte nickten sie ihm schon entgegen und einer der Wachen entriegelte die schwere Eisentür welche die Kammer vor Eindringlingen schützen sollte.

Als Ulwig jedoch in die Kammer eintrat verflog seine gute Laune sogleich.


[i] Ufff... Sor viehle? [/i]


er stand einem gewaltigem Archiv gegenüber aus Schriftrollen, Büchern, Steintafeln und beschrifteten Lederstücken.


[i] na dann wohlen wyr mahl... [/i]


murmelte er und begann damit Stundenlange die Dokumente durchzusehen. Als der Mond die Welt bereits wieder der Sonne übergeben hatte schrie er plötzlich auf


[i] Ar Moradyns Bart das yst an! [/i]


Er nahm die zerfetzte Schriftrolle und machte sich auf zu seinem Schreibtisch um ein Schreiben an Grasam zu verfassen.


[i]

Mahal Grasam Hamoson!

Wye gim dar gewynskht habe akh da Kammern an Skhryften durkhsukht. Akh byn auf etwahs gestohssen! E Rytual ma an sykh eyne Flyssygkeyt brauhen lässt welkhe da Barryere zerstören sollte... Theoretysch... oder am Explodyert... aber das yst unwarskheynlikh...

Auf jeden fallh braukhe akh sehr spezyelle Dynge dafyr. Auf der Rükkseyte fyndet dar eyne Lyste.

Sollte dar myr erlauben es zu versukhen wyrde akh die Soldathen sofort myt deren Beskhafung beauftraghen.

*gezeichnet Ulwig Raustein*



[b] Rückseite [/b]


Benötygte Sakhen


Eyne Khad aus reynem Naenasch. Gefertygt gim Meysterskhmyed undh getränkt ma da Blut anerdh Feynde. - Orkblut sollte hyer gulh anam.

Eynen großen Rubyn.

Eyn Stykk gim Lebendygen Omynasch welkhes im zweykampf gim eynen Meysterlykhen Hehrak erbeutet wurde.

Eyn Fass extra starkes Zwergenbyer.

Verskhyeden Kräuter

Eyne leere Flaskhe

Eyn Braukesselh.

[/i]

Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von Ulwig Raustein am 09.3.16 um 18:39.

      
 
Artox
Spieler

Send an Email to Artox Add Artox to your Contact List

10.3.16 17:04

[I] Als ein Bote ihm das Schreiben übergab, machte er sich auf den Weg in die Schreibstube, wo er das Siegel Ulwigs zerbracht und den Brief in der Hand hielt[/I]

[B] Fleyssig yst dar Ulwig auf yeden fall[/B][I], brummte er vor sich hin

Er las die Zeilen und kehrte kurze Zeit in sich. [/I]

[B]Von so eynem Rytual hab akh nokh tohrn gehört, aber was yn den althen Skhryften steht, hat skhonmal funktyonyert!
Eyne gul ydee von Ulwig [/B][I], sagthe er während er immer wieder mit der Faust auf seinen Tisch klopfte.[/I]

[B]Akh muss yhn soforth benakhrygtygen, aber wo bey Moradyns Barthe yst meyne Federh und Tynte[/B][I], grummelte er etwas und durchsuchte die Fächer seines Tisches.[/I]

[B] Ahhh, hyer... Gul gul [/B][I], als er die Feder und Tinte fand, nahm er sogleich ein Pergament von seinem Fach heraus und schrieb folgende Zeilen [/I]

[CENTER][B] Mahal dar Ulwig

wye akh deynem Skhreyben entnehmen konnthe hast dar gul Arbeyt geleystet!

Akh stymme dyesem Rytual zu, damyt nan endlykh dyese Frekhheyt aus annan Landh entfernhen können.

Dokh muss akh dazu saghen, dass tohrn nur das Besorkhen der Materyalyen wykhtyg yst!

Nan wyssen tohrn was genau passyeren wyrd, so würd akh um dye Stelle der Stathue eyne Sykherheytsbarryere aufbauen lasshen, myt Patrouyllen der Armee. Das während nan dyes Rytual durkhführen toh eyne Unbefughte Person Zugangh zu dorth bekommth!

Auf obhen genanntes muss akh dar gleykh bytten eynen fähygen Handwerkher zu fynden, der gul Barryeren bauen khann! Vorallem Stabyl!

Was dye Materyalyen angeht, werdhe akh anakh darum kümmern und vorkehrungen treffhen, dass dye Materyalyen bereytstehen sobaldh alles abgesykhert wurde.

Sobaldh dar deyn Auftragh ausgeführth hast.

Werden annan eynen Termyn ausmakhen für das mäkhtyge Rytual.

Eysen und Lykht

Grasam Hamoson
Omynom Kal'Waekhter
[/B][/CENTER]

[I] Als er das Schreiben verfasst hatte, versiegelte er es und übergab dies einem Boten.[/I]

[B]Bryng das Ulwig, so skhnell wye möglykh! Teras! [/B]

[I] Daraufhin machte er sich wieder auf in seine Schreibstube und machte sich an die weiteren Briefe und Aushänge. [/I]

      
 
Ulwig Raustein
Spieler



Send an Email to Ulwig Raustein

11.3.16 09:52

[i] Gulh gulh [/i]

* murmelt er als er das Schreiben von Grasam liest. Er legt das Schreiben beiseite, nimmt sich die Schriftrolle her und macht sich weiter Notizen*

      
 
Artox
Spieler

Send an Email to Artox Add Artox to your Contact List

Schreiben an Ulwig Raustein 12.3.16 17:44

[I]Ein Schreiben gelangt zu Ulwig, auf dessen Umschlag dick geschrieben steht [/I] [B]"WYKHTYG"[/B]

[CENTER][B]Mahal dar Ulwig,

nan Soldathen haben es geskhafft.
Eyne Khad aus reynem Naenasch. Gefertygt gim Meysterskhmyed undh getränkt ma da Blut von de Skhnauzen,
Zwey großhe Rubyne, eyns geskhlyffen eyns ungeskhlyffen, da anakh tohrn wusste was fyr eyns nan braukhen und
Eyn Stykk gim Lebendygen Omynasch zu besorghen.

Den Resth stell akh!

So hab anakh myt den Soldathen alles besorghen können
was nan braukhen für dar Rytual!

Nenn annan von der Armee Zeyt und Orth, wo nan myt den vorkehrungen begynnen!

Denkh daran nokh den bereykh abzusykhern!
Akh stell dar sovyel Rekruthen zur Verfüghung wye dar für nötyg hälst.

Eysen und Lykht!
Für Kal und Than!

Omynom Kal Waekther
Grasam Hamoson
[/CENTER][/B]

      
 
Ulwig Raustein
Spieler



Send an Email to Ulwig Raustein

13.3.16 09:22

Hastig liest er das Schreiben um darauf sofort eine Antwort zu verfassen
[center]
[B]

Mahal Grasam Hamoson,

Dat gulh Nakhrykhten natyrlykh wyrde akh eynyge Männer zur sykherung benötygen. Wenn dar eynverstanhen zyhe akh dafyr Wachen aus da Zentrum ab. Dat Ryrual sollhen nan sobahld als möglykh durkhfyren am besthen heute nokh. Wenn dar keybe eynwendhe hat rufe akh fyr da 8 Stundhe zusammen. [/B]

*schwungvoll unterzeichnet*

[/center]

Dieser Beitrag wurde 4 mal bearbeitet, zuletzt von Ulwig Raustein am 13.3.16 um 11:13.

      
 
Artox
Spieler

Send an Email to Artox Add Artox to your Contact List

Bericht an Hardo 25.7.17 22:05

Nach ein paar Tagen erreicht Hardo ein Schreiben per Eilbote.

[I][B][CENTER]Mahal Hardo,

akh skhreybe dar dyese Nakhrykht weyl akh ym Auftragh von Ubar dar von nan Expedytyon nakh Löwensteyn unterweysen soll




- Ubar und akh trafen nan yn Gwal Terakh an der Bankh

- Nan marskhyerten von dort Rykhtung Anthas Than, wo nan eynen Pass unersukhen wollten, auf dem Weg dorthyn wurdhen nan von eynem Unbekannthen Wesen angegryffen, dokh dyeses Weshen, stellt tohrn gefahr für Rekruthen dar. Akh habe dar eyne Beskhreybung dyeser Kreatur beygelegt

- Auf dem Kal'pass haben nan tohrn auffällyges entdekht genauso wenyg wye auf der anderen seyte des Kal's, dort haben nan nur langbeynhäuser gesykhtet und eyn paar Wylde Tyere, Hühner, Gänse und weytere Bauerntyere

- Nakh besykhtygung dyeser synd nan zurükh nakh Gwal Terakh, wo nan yn eyner Arbeytshalle auf eyn paar Langbeyne getroffhen synd. Ubar hat sykh myt yhnen Unterhalten, dyese offenbarthen nan, dass ym nordhen der syedlung eyn Fort myt "Verrükhten" Dwar sey

- Nakh dyeser Unterredung marskhyerten Ubar und akh rykhtung Fort und haben dyes aukh gefundhen. Nan könnthen eynen Dwar herauslokhen und bemerkthen dass dyeser Weyßen Skhaum vor seynem Mund hatte. Der Dwar war TOHRN bey Synnen, so waren nan gezwungen yhn zu töthen.

- Daraufhyn wollten nan weyter yn das Forth eyndryngen wurden yedokh, entdekht und nan synd geflohen, nakh eynyger Zeyt haben nan sye dann abgehängth

- Ubar wyrd zu den "Verrükhten Dwar" nun in den Byblyotheken Khazad Gathals ynformatyonen sammeln

- Auf dem Rükhweg yst nan eyn verlassener Außenposthen aufgefallen, dyeser skheynt von Anthas Than zu seyn, yst aber wohl seyt Jahren tohrn mehr benutzth wordhen




Wenn akh etwas vergesshen haben sollthe werde akh dar yn eynem weyteren Skhreyben davon Berykhten

Myran Maerdh

Amox Gordhdarakh

[/I][/B][/CENTER] ( Auf dem zusatzlichen Schreiben wird ein Blorp beschrieben)

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Artox am 25.7.17 um 22:06.

      
 
Chimezie
Spieler


Bericht an Grasam Hamoson 03.8.17 22:42

[I]Ein Bote erreicht Grasam mit einem Umschlag in dem sich folgende Nachricht befindet:[/I]

[CENTER][b]Mahal dar Grasam

Akh hab anakh Wegh nakh Gwal Terakh angetrethen und melde akh myt folgendem Berykht:


Nakhdem akh ym Verborghenen eynyge Gespräkhe der Langbeyne verfolghen konnte, habe akh herausgefundhen,
dass aukh Markhim zum Handeln nakh Gwal Terakh reysen. Seyt dem Eynzugh der Skhäfers skheynt viel los zu seyn.
Akh habe zwar ym Wesenthlykhen nur Langbeyne yn Gwal Terakh herumtreyben gesehen,
jedokh konnte akh vereynzelt dye Spuren gim an Markhim lesen.

Der Wegh zum Außenposthen yst überwyeghend frey von Gefahren.
Ledyglikh eyn paar Skhweyneskhnautzen müssen nan vertreyben, um den Posthen gul zu sykhern.
Dye haben yn der Nähe eyn Lager ym Wald um Reysende zu überfallen.
Nan sollten erdh sorgfälthyg darum kümmern!

Der Außenposthen selbsth yst verlassen und eyn wenyg brükhyg. Bevor nan anerdh Hadakh daryn eynquartyeren könnten,
müssen nan also nokh eyn paar Handwerker daran arbeythen lassen. Betten und Eynrikhtung sind nokh yn Ordnungh.

Dye verrükhten Dwar im Norden haben den Eyngang zu anam Festungh inzwiskhen eyn wenyg besser gesykhert.
Akh hab akh also tohrn vyel daryn umsehen können.


Für Kal und Than!

Tranox Gordhdarakh[/b][/CENTER]

[I]Der Bote übergibt zudem eine Kiste, in der sich ein Stück sorgfältig ausgegrabener Erde befindet. Darauf zu sehen ist ein Fußabdruck, der wohl als der eines Goblins zu identifizieren ist.[/I]

      
 
Sandy
Spieler

Send an Email to Sandy

05.8.17 23:26

[B][center]
Auftrag erledygt!

Mahal dar Grasam,

Akh hab dar Auftrag myt dar Ledar erledygt un dar Ledar aukh gleykh dar AHA Überreykht yn deynem Namen.
Akh freue mykh auf dar weytere Aufträge.

Für Kal und Than!
Tubor Steinspalter
[/center][/B]

      
 
Artox
Spieler

Send an Email to Artox Add Artox to your Contact List

14.1.18 22:32

Ein Stichpunktartiger Bericht erreicht Ubar per Falkenpost, wenn er diesen Öffnet wird er folgendes lesen können.
[CENTER]Kurzer Berykht
- Von Suedhen nur Meer
- Osten und Westhen dichter Wald
- im Norden der Kal
- Sicherung des Lagers vorangetrieben
- Zwei Wachtürme werden Errichtet ( Nordwest und Suedost )
- Soldathen auf Patrouille geschickt
- Aufbau der Zelte ist abgeskhlossen
- Das Gerum ist Katastrophe, yst fyr Dwarkynder
- Werdhen mehr Soldathen braukhen um dye Patrouillen abzulösen

Amox Gordhdarakh[/CENTER]

      
 
Fahael
Spieler



Send an Email to Fahael Add Fahael to your Contact List

1. Bericht von Norgrim Gordhdarakh 15.1.18 19:39

Einer der Dwar der Kal'Armee, die mit auf Ausgrabung geschickt wurden, wurde mit allerlei Berichten und Briefen der anderen Dwar durch die Kal'Bahn des Kal Corlan nach Khazad Gathal zurückgeschickt. Er gibt auch einen Bericht von Norgrim für Bahldin ab. Der Dwar, der die Botengänge machen musste bietet Bahldin an auf seinen Befehl hin entweder Antwortschreiben zu Norgrim und den anderen Dwar zur Ausgrabungsstelle zurückzubringen oder mit Bahldin gemeinsam dorthin zurückzureisen:

Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von Fahael am 27.1.18 um 17:13.

      
 
Fahael
Spieler



Send an Email to Fahael Add Fahael to your Contact List

1. Bericht von Norgrim Gordhdarakh 15.1.18 20:26

Der gleiche Dwar der Kal'Armee, der zuvor bei Bahldin Steinspalter einen Bericht abgeliefert hat kommt auch bei Grasam Hamoson vorbei und gibt diesem einen Bericht von Norgrim:


Außerdem erhält Grasam eine Abschrift des Berichts an Bahldin Steinspalter:

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Fahael am 27.1.18 um 17:13.

      
 
Fahael
Spieler



Send an Email to Fahael Add Fahael to your Contact List

2. Bericht von Norgrim Gordhdarakh 16.1.18 22:11

Erneut kommt ein Bote vom Außenposten zu Bahldin Steinspalter und überbringt ihm einen zweiseitigen Bericht über die Lage am Grabungsort.

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Fahael am 27.1.18 um 17:14.

      
 
Fahael
Spieler



Send an Email to Fahael Add Fahael to your Contact List

2. Bericht von Norgrim Gordhdarakh 17.1.18 14:12

Noch am selben Tag, an dem Norgrim den Brief von Grasam erhalten hat, schreibt er ihm eine Antwort mit seinem zweiten Bericht und schickt sie ihm zu. Der Bericht ist zwei Seiten lang.



Darüber hinaus hat er Grasam eine Abschrift des zweiten Berichts an Bahldin beigelegt.

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Fahael am 27.1.18 um 17:14.

      
 
Seiten (2): [1] 2 Nächste »

 
Druckansicht · Thread per E-Mail senden · Zu Favoriten hinzufügen

Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
UO-Theme by Vespertales