Vespertales Forum

 
Angemeldet als Gast Registrieren ·  Neueste Beiträge ·  Suche ·  Startseite
  
 
Alle Foren als gelesen markieren

Vespertales Forum » Städte-Foren » Fallen Leaf » Brief an Kalistra De`Balo « Vorheriger Thread · Nächster Thread »

 
Empyrea
Spielerin

Send an Email to Empyrea

Brief an Kalistra De`Balo 24.3.17 01:15

*Ein zerzauster, halb toter, magischer Vogel stürzt kurz hinter der Palisade in Fallen-Leaf auf den Boden. Als das Tier sich auflöst und zu Staub zerfällt bleibt zwischen seiner Asche ein gefalteter Brief liegen, der an "Magistra Kalistra" adressiert ist.

Wird der Brief geöffnet, wer auch immer ihn zuerst findet und aufhebt, ist folgendes zu lesen: *

"Sehr geehrte Magistra,
Ich bedauere euch um Hilfe bitten zu müssen aber ich sitze ohne Gold, Runenbuch oder Pferd in Vesper fest und komme hier nicht mehr weg. Ich kann alles erklären wenn ihr die Güte besitzen würdet mich ab zu holen. Ich werde in der Nähe des tänzelnden Nachtmars bleiben, da der Wirt mir am wenigsten gefährlich vorkommt. Es tut mir leid.
Conner."

      
 
Paragorn




Add Paragorn to your Contact List

24.3.17 16:03

*als Alina Mendes bei ihrer jagt nach einer Katze, die sie bereits unter Beobachtung seit gut einer Stunde zu fange versucht, vor Fallen Leaf herum rennt.
Fällt ihr gleich der herabstürzende Vogel auf.
Mit einem erschrockenem ,,hu?" lässt sie mit einem mal von der Katze ab und rennt hastig zur Absturzstelle.
Verwirrt auf die Überreste blickend und dem Brief mag sie diesen gleich greifen und starrt diesen verdutzt an*


Ich dachte du bist ein Vogel. Dann bring ich dich lieber schnell zum Fräulein!

*hastig macht sie sich sofort auf den weg zu ihrer herrin um den brief zu überbringen.
Unter beobachtung der siegreichen Katze die nahezu Stolz auf der Palisade hinterher blickt.*

      
 
Lilli Rose
Spielerin



Send an Email to Lilli Rose

24.3.17 18:17

Kalistra lass den Brief und starrte kurz die Zeilen an, doch schon im nächsten Moment erhob sie sich von ihren bequemen Stuhl und war verschwunden. Das nachtmar war ihr Ziel. Sie verbarg erst gar nicht ihre Gestalt. So manch einer wusste schon das sie dort ab und an zu Gast war für ein Glas Wein.

Sie betrat den Schenkraum und schon nahm sie die Bewegung zu ihrer rechten war.
Es war Conner. Zum glück schien im nichts weiter zu fehlen. Nur an seinen Ärmel war Blut zu sehen, doch eine Wunde schien nicht darunter versteckt.

Na ein paar erklärenden Worten, brachte sie ihn nach Schattental, wo sein Pferd in den Stahl stand.

Viel konnte sie nicht mehr für ihn tun. Nach dem er ihr ausführlicher berichtet hatte wie es dazu kam, gab sie ihm noch ein Säckchen mit Gold, damit er sich wenigstens Essen und trinken holen kann und sich vielleicht ein Nachtlager oder wenn er es für nötig hielt konnte er auch mit den reisemagiern zu einen anderen Ort gehen.

Doch für sie stand fest, das man ihm irgendwie helfen musste. So konnte es nicht weiter gehen mit seinen "Bruder" und ihm. Ihr würden nicht viele Möglichkeiten bleiben, so entschied sie sich so bald es ginge, Marcus aufzusuchen um mit ihn über Conner zu sprechen.

So kehrte sie erst einmal nach Hause zurück zu Alina und danke ihr das sie den Brief so schnell überbracht hatte.

      
 

 
Druckansicht · Thread per E-Mail senden · Zu Favoriten hinzufügen

Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
UO-Theme by Vespertales